Velbert startet das Smartparking : Das Parken ohne Kleingeld bringt Vorteile

An den 34 Automaten der Stadt gibt es jetzt auch digitale Parkscheine übers Mobiltelefon.

Der Autofahrer gibt sein Kfz-Kennzeichen, den Standort und die Dauer des Parkens ein, der ausgesuchte Anbieter erstellt einen virtuellen Parkschein, informiert die Stadt über ein digitales System und übernimmt den Bezahlvorgang mit den Parkgebühren an die Stadt. Die Politessen können mit ihren digitalen Endgeräten sofort erkennen, ob ein parkendes Auto über einen digitalen Parkschein verfügt. „Dieses System ist selbsterklärend und einfach zu bedienen“, versichert Zimmermann. „Wenn Sie das einmal gemacht haben, sind Sie davon so überzeugt, dass Sie nicht mehr am Parkscheinautomaten mit Münzgeld bezahlen wollen.“

„Die Funktion der `Brötchentaste´ bleibt erhalten. Selbstverständlich können wir die Parkgebühren der Stadt nicht aushebeln, aber der Kunde kann den Parkvorgang nach Bedarf früher stoppen oder verlängern“, beschreibt Phillip Zimmermann die Vorteile für den Autofahrer, der für den Service der Dienstleister mit Gebühren von bis zu 30 Cent belastet wird.