Parenten-Chor ehrt Jubilarinnen

Bei der Hauptversammlung wurde Petra Benz zur Kassiererin gewählt.

Neviges. Mit Blumen, Urkunden und Präsenten wurde jetzt bei der Jahreshauptversammlung des Rhythmus-Parenten-Chores Neviges zwei Jubilarinnen für ihre langjährige Treue im Vereinlokal Seidl gedankt: Mechthild von der Höh gehört dem Chor seit zehn Jahren, Isolde Bosbach seit 15 Jahren an. Seit nunmehr 37 Jahren sorgt der Rhythmus-Parenten-Chor Neviges für musikalische Vielfalt. „Singen mit Bewegung, Choreografie und instrumentaler Veredelung macht besonders großen Spaß“, betonte Manfred Hagling, der musikalische Leiter.

Seit der Mitgliederversammlung 2017 haben sich sechs Talente dem Chor neu angeschlossen. Weiterhin erinnerte die 1. Vorsitzende Brigitte Hagling an die erfolgreichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres: beispielsweise der Festakt zum 50-jährigen Dirigentenjubiläum ihres Ehemannes, das Konzert im Glockensaal und das Mitwirken beim adventlichen 40. Domkonzert des Rhythmus-Chores. Bei der anschließenden Vorstandsergänzungswahl wurde Petra Benz einstimmig zur neuen Kassenführerin gewählt.

In diesem Jahr tritt der Rhythmus-Parenten-Chor am 21. April um 12 Uhr beim Konzert im Mariendom Neviges im Rahmen des Bergischen Chorfestes auf. Auch beim Velberter Kultursommer am 1. Juli wirken die Parenten mit, ebenso beim Domkonzert des Rhythmus-Chors am 1. Advent. Zur Vorbereitung auf dieses Konzert fahren die Rhythmiker vorab vom 21. bis 23. September zu einem Intensivprobenwochenende ins Hochsauerland nach Bad Fredeburg. Auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen: Am 10. Mai unternehmen die musikalischen Frohnaturen eine Sängertour, am 12. Mai lädt Vorsitzende Brigitte Hagling alle Mitglieder zu einem Ausflug in die Ritterzeit ein. Zum Ausklang der Konzertsaison gibt es am 8. Dezember eine Jahresabschlussfeier im Parkhaus Seidl. HBA

Mehr von Westdeutsche Zeitung