Velbert-Neviges Nevigeser sorgen sich um Breitbandanschlüsse und Auswirkung von gesperrter Sporthalle

Neviges · Bürgermeister Dirk Lukrafka hatte zur Sprechstunde auf den Wochenmarkt eingeladen.

Bei seiner Sprechstunde auf dem Nevigeser Wochenmarkt hört sich Bürgermeister Dirk Lukrafka (v. l.) die Sorgen von Karin und Georg Lustig an, die mit dem Ausbau des Breitbandnetzes nicht zufrieden sind.

Bei seiner Sprechstunde auf dem Nevigeser Wochenmarkt hört sich Bürgermeister Dirk Lukrafka (v. l.) die Sorgen von Karin und Georg Lustig an, die mit dem Ausbau des Breitbandnetzes nicht zufrieden sind.

Foto: Ulrich Bangert

Die Bürgersprechstunde auf dem Markt nutzten jetzt viele, um ihre Anliegen dem Bürgermeister und Mitarbeitern der Verwaltung persönlich vorzutragen. Das Ehepaar Karin und Georg Lustig sowie Nachbarin Petra Töpp sorgen sich etwa, dass ihre Immobilie in einer Seitenstraße der Hügelstraße an Wert verliert, denn die Stadtwerke Velbert zögerten mit dem Breitbandausbau vor ihrer Haustüre, weil nicht genug weitere Interessenten dazugekommen sind.