Neviges: Nevigeser Motorsportler fahren auf Rennen am Simulator ab

Neviges : Nevigeser Motorsportler fahren auf Rennen am Simulator ab

Saisoneröffnung mit den Karts ist am 3. Mai am Sportzentrum.

Zahlreiche Pokale konnte die Vorsitzende Janine Lerbs bei der Siegerehrung des MSC Neviges-Tönisheide an die strahlenden Gewinner überreichen. Bei der Herrenwertung im Kartslalom belegte Fabio Mazzei den ersten Platz und wurde damit auch Clubmeister.

Auf Platz zwei und drei folgten Noah Schaus und Matteo Di Pietro, bei der Damenwertung im Kartslalom steuerte Mailin Daum den ersten Platz an. Die Jugendlichen ab 16 Jahren stellten beim „SY Slalom“ ihr Geschick im Umgang mit einem Opel Adam des ADAC unter Beweis: Noah Cebulla sicherte sich neben dem Siegerpokal auch den Wolfgang-Maiwald-Ehrenpokal, benannt nach dem langjährigen Vorsitzenden, der 2016 verstarb. Auf die Plätze dahinter kamen Santino Di Pietro und Thomas Schröder. Bei DSMB-Slalom fuhr Christoph Dziggel den vereinseigene VW Polo oben aufs Siegertreppchen und errang gleichzeitig den vierten Platz in der ADAC Nordrhein Nachwuchswertung. Zum ersten Mal vergaben die Nevigeser den „SimRacing Cup“. „Da werden auf Fahrsimulatoren Rennen gefahren.

Beim ADAC fand die zweite offizielle Saison statt, wir haben das zum ersten Mal gemacht“, so Marcel Lerbs, der Bruder der Vorsitzenden. „Ausgetragen wird das Rennen auf einem imaginären BMW 235 i, Rennstrecken wie der Nürburgring, in Spa oder Zandvoort werden dabei simuliert. In der U18-Wertung belegten dabei Maximilian Gladki und Philipp Daum die Plätze eins und zwei, in der Ü18-Wertung verteilen sich die drei ersten Ränge auf Noah Cebulla, Dennis Schaus und Marcel Lerbs. Der MSC Neviges-Tönisheide startete durchaus erfolgreich in diesen neuen Wettbewerb und belegte am Ende der Saison den vierten Platz.

„Simracing ist ein günstiger Einstieg in den Motorsport, wir konnten dadurch mehrere neue Mitglieder gewinnen“, stellte die erste Vorsitzende fest, die hofft, dass die neue Kartsaison im Frühjahr auf dem Parkplatz am neuen Fußballstadion neben dem Emka-Sportzentrum stattfinden kann. Das Slalomturnier findet diesmal nicht am Maifeiertag statt, sondern am Sonntag, dem 3. Mai. „Das lässt sich besser vorbereiten.“ Im Kart-Sport, also dem Fahren mit den kleinen, motorisierten Fahrzeugen mit einem niedrigen Schwerpunkt knapp über der Fahrbahn, werden hohe Kurvengeschwindigkeiten erreicht. Mit den kleinen Flitzern dürfen Kinder bereits ab sieben Jahren ihre ersten Erfahrungen im Motorsport sammeln. uba