Das Public Viewing im evangelischen Gemeindehaus an der Siebeneicker Straße kam gut an Gut 150 Fußballfans feierten die fünf Tore der deutschen Elf

Neviges · Der große Saal im evangelischen Gemeindehaus an der Siebeneicker Straße verwandelte sich in eine stimmungsvolle Sportarena als auf der Großleinwand das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft übertragen wurde.

Beim Rudelgucken im Saal des evangelischen Gemeindehauses an der Siebeneicker Straße wurde viel gejubelt: Mit 5:1 startete die deutsche Elf eindrucksvoll in die Fußball-Europameisterschaft.

Beim Rudelgucken im Saal des evangelischen Gemeindehauses an der Siebeneicker Straße wurde viel gejubelt: Mit 5:1 startete die deutsche Elf eindrucksvoll in die Fußball-Europameisterschaft.

Foto: Ulrich Bangert

Gastgeber Deutschland galt von vornherein als Favorit, aber dass das Nagelsmann-Team einen solch furiosen Auftakt hinlegte, überraschte selbst die zuversichtlichsten Fans. Nach dem 2:0 in der 19. Spielminute war die Laune bereits großartig. Die steigerte Kai Havertz nach einem Foul an Gündogan mit dem verwandelten Elfmeter in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit noch. Eine junge Frau im Deutschlandtrikot sprang auf und vollführte einen regelrechten Freudentanz.