Nächtlicher Brand in Velbert - Schwierige Löscharbeiten

Feuerwehreinsatz : Nächtlicher Brand in Velbert - Schwierige Löscharbeiten

In Velbert ist am Montagabend ein Einfamilienhaus in Flammen aufgegangen, weil die Löscharbeiten sich schwierig gestalteten, war die Feuerwehr war auf die Hilfe umliegender Landwirte angewiesen.

In Velbert ist am Montagabend ein Feuer in einem Einfamilienhaus an der Kupferdreher Straße ausgebrochen. Die Feuerwehr Velbert ist seit etwa 21.45 Uhr mit drei Löschzügen vor Ort gewesen. Die Löscharbeiten gestalten sich schwierig, da das Haus abgelegen liegt und das Hydrantennetz mehrere Kilometer entfernt ist.

Die Feuerwehr war in der Nacht an der Kupferdreher Straße im Einsatz. Foto: Feuerwehr Velbert

Aus diesem Grund helfen umliegende Landwirte mit Güllefässern bei der Löschwasserversorgung der Rettungskräfte. Eine Bewohnerin des Hauses wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus geliefert. Der Einsatz der Feuerwehrleute dauerte bis in die frühen Morgenstunden.

Die Feuerwehr war in der Nacht an der Kupferdreher Straße im Einsatz. Foto: Feuerwehr Velbert
(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung