1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Neviges: Mittel fürs Sportheim sind jetzt bewilligt

Neviges : Mittel fürs Sportheim sind jetzt bewilligt

(lue) Als letzter von neun Velberter Vereinen, die Mittel aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ beantragt haben, erhält der Allgemeine Sportverein Tönisheide 1885/1904 e.V. 60 000 Euro. Das teilte Landtagsabgeordneter Martin Sträßer (CDU) jetzt mit.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nun loslegen können“, sagt Jana Schmalhofer, Assistentin des ASV-Vorstands und Co-Leiterin des vereinseigenen Fitness-Studios ViT.

Wie die WZ berichtete, will der ASV unter anderem den zweiten Kellerraum zum Kursraum ausbauen, einen Wanddurchbruch zwischen Sportheim und ViT schaffen und im Fitness-Studio den 16 Jahre alten Nadelfilzboden durch einen pflegeleichten Vinylboden ersetzen. Der Durchbruch soll noch in diesem Jahr umgesetzt werden, soweit die Handwerker das terminlich schaffen, der Bodentausch jedoch erst Anfang 2021 erfolgen: „Wir hatten dieses Jahr schon acht Wochen wegen Corona geschlossen“, sagt Schmalhofer – sie fürchtet, dass die Nutzer wenig Verständnis haben, wenn das Studio in diesem Jahr nochmals für mindestens eine Woche schließt.

Martin Sträßer, viele Jahre Vorsitzender des ASV und diesem als Mitglied weiter verbunden, freut sich besonders, dass auch „sein“ Sportverein mit dem Förderprogramm in die Lage versetzt wird, die Anlagen zu modernisieren. Er hatte vor 16 Jahren mit tatkräftiger Unterstützung aus den eigenen Reihen den Umzug von der Wimmersberger Straße zum neuen Ernst-Adolf-Sckär-Sportplatz und dort den Aufbau des Fitnessstudios betrieben.

Insgesamt hat der ASV 87 137 Euro für die Maßnahmen veranschlagt. Mit dem Förderanteil für die Tönisheider Sportler sind die 1,1 Millionen Euro, die den Velberter Vereinen aus dem 300 Millionen Euro schweren Gesamtpaket zur Verfügung standen, ausgeschöpft. Zuvor hatten die Wasserfreunde Nierenhof mit 316 226 Euro einen der größten Einzelposten aus dem Fördertopf für Velbert erhalten. Der Verein entstand 2012 aus der Initiative, das Lehrschwimmbecken der Grundschule Nierenhof vor der Schließung zu bewahren. Er betreibt das Bad ehrenamtlich mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen.