Wülfrath Misshandlungen als Therapie in Wülfrath

Wülfrath „ · Körperliche Gewalt, sexuelle Übergriffe und medizinische Experimente – ehemalige Verschickungskinder besuchten die Klinikruine Aprath.

Detlef Lichtrauter, Vorsitzender  des Vereins „Aufarbeitung Kinderverschickung NRW“, hat das Treffen und das erstmalige Betreten der ehemaligen Klinik Aprath für die Betroffenen initiiert.

Detlef Lichtrauter, Vorsitzender  des Vereins „Aufarbeitung Kinderverschickung NRW“, hat das Treffen und das erstmalige Betreten der ehemaligen Klinik Aprath für die Betroffenen initiiert.

Foto: Jasmin Janson

Aprath ist überall!“ Das ist die Botschaft von Detlef Lichtrauter. Er ist Mitbegründer und Vorsitzender des Vereins „Kinderverschickung NRW“. Einige Mitglieder, die im Kindesalter zur Genesung und Erholung in der alten Klinik in Aprath untergebracht waren, besuchten jetzt erstmals wieder den Ort des Grauens.