1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Medienwelt: SPD fordert Übernahme der Bibliothekarin

Medienwelt: SPD fordert Übernahme der Bibliothekarin

Manfred Hoffmann spricht sich für eine zeitgemäße Ausstattung der Medienwelt aus.

Wülfrath. „Der Zugang zu Bildungsangeboten für alle Bevölkerungsgruppen ist nur mit einer attraktiven zeitgemäßen Ausstattung der Wülfrather Medienwelt nötig,“ stellt SPD-Fraktionsvorsitzender Manfred Hoffmann fest — und begründet damit unter anderem den Vorstoß seiner Fraktion, den Rotstift nicht an der Medienwelt anzusetzen.

Schon als die Verwaltung in düsteren Aussichten skizzierte, die eine Reduzierung der Öffnungszeiten der Medienwelt bedeuten könnten, hatte Hoffmann kritisiert: „Das ist ein Kaputtsparen.“

Die Etatplanung sieht noch vor, die Bibliothekars-Auszubildende nicht zu übernehmen. Das hätte zur Folge, dass die öffnungszeiten reduziert werden müssten. Ist die Medienwelt weniger als 20 Stunden in der Woche geöffnet, gibt es keine Fördergelder mehr vom Land. „Die weitere Absenkung der Sachmittelausstattung führt zum Verlust der Innovationskraft einer Bibliothek“, kritisiert Hoffmann.

Und so fordert die SPD in einem Antrag an den Rat nicht nur, dass die bei der Stadt ausgebildete Bibliothekarin nach der Ausbildung unbefristet übernommen werden soll. Auch soll der pauschale Kürzungsbeschluss für die Sachmittelausstattung der Medienwelt zurück genomen werden. TTR