Velbert : Mann mit Schusswaffe bedroht

Velbert. In der Nacht zu Freitag, gegen 3:35 Uhr, kam es zu einem versuchten Raubüberfall auf einen 32- jährigen Mann an der Voßkuhlstraße im Velberter Stadtteil Langenberg.



Nach Angaben der Polizei war der 32-jährige Mann aus Velbert zur Tatzeit zu Fuß auf der Voßkuhlstraße unterwegs, als ihm in Höhe der Hausnummer 55 plötzlich zwei unbekannte männliche Personen entgegenkamen. Einer der Männer hatte eine Schusswaffe in der Hand, bedrohte den Velberter und forderte die Herausgabe seines Geldes. Der 32-Jährige ignorierte diese Forderung, äußerte, den Tätern kein Geld geben zu wollen und ging weiter seiner Wege. Als ihm die unbekannten Männer folgten, rannte der 32-Jährige davon und schrie laut um Hilfe. Daraufhin ließen die Unbekannten von einer Verfolgung des Mannes ab und dem Velberter gelang es, sich in ein Wohnhaus zu flüchten.

Die beiden Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

- südländisches Aussehen
- beide ca. 175-180 cm groß
- schlanke Statur
- kurze, dunkle Haare
- dunkel gekleidet
- sprachen akzentfrei Deutsch

Kurz nach der Tat entfernte sich von einem Parkplatz ein grauer Van. Ob es sich dabei um das Fahrzeug der Täter handelte oder ob dieses Fahrzeug überhaupt in einem Zusammenhang mit der Tat steht, konnte nicht abschließend geklärt werden.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051/ 946- 6110, jederzeit entgegen. red