Velbert „Bücherfrühling“ in Velberts Bibliotheken beginnt

Velbert · Bei der 31. Auflage der Aktionswochen lernen Grundschüler die Einrichtungen kennen.

 Der „Velberter Bücherfrühling“ gibt den Schülerinnen und Schülern der 36 ersten Grundschulklassen vielfältige Leseanreize.

Der „Velberter Bücherfrühling“ gibt den Schülerinnen und Schülern der 36 ersten Grundschulklassen vielfältige Leseanreize.

Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Die Bibliothek Velbert lädt auch in diesem Jahr wieder zum „Bücherfrühling“ ein. Ab sofort sind rund 1000 Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen an den Velberter Grundschulen eingeladen an den Aktionswochen teilzunehmen. Die insgesamt 36 Schulklassen besuchen bis zum 30. April die Kinderbibliotheken in Velbert-Mitte, Neviges und Langenberg. Neben dem Kennenlernen der Bibliotheken und dem Stöbern in tollen Kinderbüchern können die Mädchen und Jungen sich auch auf ein besonderes Bilderbuchkino freuen: Diesmal lernen sie „Der Wortschatz“ von Rebecca Gugger und Simon Röthlisberger kennen. Passend zur Geschichte fertigen die Kinder nach dem Vorlesen ihren eigenen „Wortschatz“ an, der hübsch verpackt, zunächst in der Bibliothek verbleibt. Nach der Aktion gehen die Wortschätze der Kinder dann auf Reisen: Jede teilnehmende Klasse erhält den „Wortschatz“ einer anderen Klasse. So beschenken sich die Kinder gegenseitig – genauso, wie sie es in dem Bilderbuch gesehen und beim Zuhören erlebt haben.

Zum Projekt „Bücherfrühling“: Seit vielen Jahren arbeitet die Bibliothek Velbert bei der Förderung der Lese- und Medienkompetenz bei Kindern mit den Velberter Grundschulen zusammen. Der alljährliche „Bücherfrühling“ findet jetzt bereits zum 31. Mal statt und ist aus dem Angebot der Bibliothek nicht mehr wegzudenken. Hauptziel ist es, den Kindern das vielfältige Angebot der Bibliothek vorzustellen und zur Nutzung einzuladen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort