1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Leinenfreier Hundeauslauf am Wülfrather Rathaus möglich

Wülfrath : Leinenfreier Hundeauslauf am Wülfrather Rathaus möglich

18 000 Euro hat die neue Freilauffläche für Vierbeiner gekostet, am Dienstag wurde sie offiziell eingeweiht und ausgiebig bespielt.

Auf die Idee zu einer neuen Hundewiese im Stadtgebiet bin ich im Kommunalwahlkampf gebracht worden.“ Bürgermeister Rainer Ritsche konnte am Dienstag nach einem Jahr Planungszeit die neue Hundefreilauffläche am Rathaus einweihen. Auf dem Heumarkt war Ritsche an einem Info­stand von einer Bürgerin angesprochen worden, die sich eine solche Fläche in der Innenstadt für ihre Vierbeiner wünschte.

„Erst habe ich direkt an den Stadtpark gedacht, aber dort wollen wir in Zukunft weitere Fitnessgeräte aufstellen“, so Ritsche weiter. Im Umweltausschuss hat schließlich die Politik die Fläche am Rathaus freigegeben und auch die rund 18 000 Euro für Zaun- und Gebüschanlage bereitgestellt. „Wir haben auch eine Bank sowie einen Mülleimer und einen Hundekotbeutelbehälter bereitgestellt“, ergänzt Abfallberaterin Ulrike Eberle, die noch mehr Daten zur Hundefreifläche beisteuern konnte.

900 Quadratmeter ist diese groß und ab sofort jeweils von 6 bis 22 Uhr täglich geöffnet. Lediglich zur Kirmeszeit wird die Wiese für die Allgemeinheit geschlossen sein. „Das haben wir mit den Kirmesbetreibern so abgesprochen“, ergänzt Eberle, die auch auf den Flyer „Eine saubere Freundschaft“ hinweist. In diesem soll künftig nicht nur die neue Fläche aufgeführt werden, sondern lässt sich auch eine Übersicht aller Beutelspender finden. „Die Flyer werden demnächst im Rathaus ausliegen und werden Hundehaltern zugeschickt, die ihre Tiere neu anmelden“, erklärt Eberle.

Wie wichtig die Fellnasen für ihre Menschen gerade in der Coronazeit sind, verdeutlicht Ritsche, der ihnen einen wichtigen sozialen Aspekt zuspricht. „Das zeigt auch die Zahl der Neuanmeldungen , die gerade in der Corona-Zeit deutlich angestiegen ist.“ Als Willkommensgeschenk gab es für zwei anwesende Vierbeiner noch einen Kauknochen und natürlich eine Runde Auslauf auf der grünen Wiese.