Neviges : Landjugend wählt neuen Vorstand

Nevigeser Nachwuchs blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück.

Großer Umbruch in der Führung der Landjugend: Die meisten Funktionen wurden jetzt bei der Jahreshauptversammlung im Haus Sondermann neu besetzt. So stehen Patrick Kampmann, Maxi Trapp und Daniel Wirtz erstmals im vierköpfigen Vorstandsteam, Ute Krüger wurde im Amt bestätigt. Neue Kassenführerin ist Katja Meinsma, Karla Sperling wurde für ein weiteres Jahr als Schriftführerin gewählt. Als Beisitzer arbeiten nun Nils Böckmann und Maik Kampmann mit.

Daneben zog der derzeit 52 Mitglieder zählende Ortsverband eine positive Bilanz für 2018. Highlight war sicherlich das Erntedankfest im Langenberger Bürgerhaus. Daneben ragten Anfang Juni der Tag des offenen Hofes, dieses Mal mit Gottesdienst, bei Familie Stiefeling am Fettenberger Weg und die Beteiligung beim traditionellen Kinderfest am 1. Mai auf der Wiese von Schloß Hardenberg heraus. Ungebrochen ist das Interesse an der alljährlichen Osterferienaktion im Rahmen des Stadtjugendrings. Zahlreiche Velberter Kinder nutzten am 7. April die Gelegenheit, auf dem Hof der Familie Mühlinghaus einen kleinen Einblick in das Leben auf dem Land zu bekommen. Eine Woche zuvor hatte die Landjugend dort ihr Osterfeuer entzündet und sich trotz strömenden Regens die Laune nicht verderben lassen.

Die Gruppe war auch
mehrfach auf Tour

Mehrfach auf Tour war die Gruppe auch: Neben dem obligatorischen Trip zur Grünen Woche im Januar war die Nevigeser Landjugend im März bei der Landesversammlung in Düsseldorf und im Juni beim Deutschen Landjugendtag in Fritzlar vertreten. Die Gruppenfahrt führte im Oktober nach Bayreuth.

Wer sich für die Landjugend und ihre zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen interessiert, ist herzlich eingeladen, beim Gruppenabend vorbeizuschauen. Dieser findet alle zwei Wochen mittwochs - so auch heute abend - um 20 Uhr im nordwestlichen Turm von Schloß Hardenberg statt. Im Sommer trifft man sich auf der von der Landjugend gestalteten Pilgerinsel auf dem Pilgerparkplatz an der Bernsaustraße. Ein landwirtschaftlicher Hintergrund ist nicht erforderlich, die Mitglieder im Alter zwischen 15 und 35 Jahren sind eine bunte Truppe von Schülern, Studenten, Auszubildenden, Landwirten, Bankkaufleuten und Handwerkern. Informationen auch im Internet und bei Facebook:

Mehr von Westdeutsche Zeitung