Kuriose Kontrolle in Wülfrath: Auch Ersatzfahrer steht unter Drogen

Kurioser Einsatz im Kreis Mettmann : Polizei stoppt Fahrer unter Drogen - Ersatzmann ist ebenfalls benebelt

Die Polizisten staunten wohl nicht schlecht: Nachdem sie einen Fahrer einer Firma unter Drogen erwischt hatten, kam ein Ersatzmann - ebenfalls im Rausch.

Kuriose Verkehrskontrolle in Wülfrath: Die Polizei hat den Fahrer einer „bundesweit tätigen Dienstleistungsfirma“ unter Drogen erwischt. Ihm sei die Weiterfahrt untersagt worden, da er positiv auf Cannabis getestet wurde, erklärten die Beamten.

Womit die Polizisten wohl nicht gerechnet hätten: Auch der Ersatzfahrer, der zur Kontrollstelle am Rathaus gerufen wurde, stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Auch ihm sei die Weiterfahrt untersagt worden. Zudem habe einer der beiden Fahrer angegeben, weitere Rauschmittel im Gepäck zu haben. Er sei mit einem Spürhund kontrolliert worden.

Dabei seien Marihuana sowie Utensilien für die Zubereitung aufgefunden und sichergestellt worden. Den 38 Jahre alten Mann aus Hilden erwarte nun zusätzlich eine Strafanzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung