1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Kirchenkreis Niederberg wirbt für die Vesperkirche

Velbert/Wülfrath : Der Kirchenkreis Niederberg wirbt für die Vesperkirche

Am Samstag steht eine Gulaschkanone in der Fußgängerzone.

Die Vesperkirche Niederberg findet erstmals vom 20. Januar bis 3. Februar in der Christuskirche in Velbert-Mitte und vom 10. bis 24. Februar in der evangelischen Stadtkirche in Wülfrath statt. „Vesper“ kommt aus dem süddeutschen Bereich und bedeutet Mahl- und Andachtszeit. Für die Vesperkirche Niederberg werden die Kirchenbänke herausgeräumt und die Kirchen zu Gasthäusern umgebaut. Eingeladen ist alle Welt zum gemeinsamen Essen, Kaffee und Kuchen, Beratung von Fusspflege bis Rechtsberatung, Kultur und Spiritualität. Das Motto lautet: „Vielfalt unter dem Kirchendach“.

Es sind alle gesellschaftlichen Gruppen zur Mitarbeit eingeladen

Initiiert wurde die Vesperkirche vom evangelischen Kirchenkreis Niederberg in Kooperation mit dem Diakonischen Werk. Es sind alle gesellschaftlichen Gruppen zur Mitarbeit eingeladen. Obwohl nur zwei Kirchengemeinden aktiv beteiligt sind, ist es ein gemeinsames Projekt aller elf Gemeinden des Kirchenkreises. Finanziert wird das Projekt allein über Spenden; zahlreiche Menschen werden sich engagieren und mitarbeiten und viele Sachspenden (zum Beispiel Kuchen) sind bereits zugesagt.

Die Vorbereitungen laufen jetzt auf Hochtouren: Spenden werden gesammelt, Sachspenden in Form von Kuchen und anderem verabredet und viele Ehrenamtliche haben sich schon bereit erklärt, an der Vesperkirche mitzuarbeiten. Die Werbung um Helfer, Spender und auch Gäste läuft weiter. Dazu gibt es zwei vorlaufende Termine: Am Samstag, 5. Januar, von 11 bis 14 Uhr, wird in der Velberter Innenstadt, in der Nähe der Hauptstelle der Sparkasse HRV Grünkohl und Gulasch aus der Gulaschkanone vom Gebrauchtwarenhaus angeboten. Dazu gibt es Informationen zur Vesperkirche. Der Erlös kommt dem Projekt zu Gute.

Zudem wird es am Donnerstag, 10. Januar, um 18.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Tönisheide, Kuhlendahler Straße 34, Infos und eine Belehrung für die Gastgeberinnen und Gastgeber während der Vesperkirche geben. Dabei geht es um Hinweise zu Hygienemaßnahmen im Umgang mit den Speisen, aber auch Informationen wie die Vesperkirche ablaufen soll und Hinweise für den Umgang mit den Gästen.