1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

In Schlupkothen gibt es 2014 weniger Unterhaltung

In Schlupkothen gibt es 2014 weniger Unterhaltung

30 statt 40 Programmtage sollen das ehrenamtliche Team entlasten. Open-Air-Konzert zum Geburtstag des Organisators im Mai.

Schlupkothen. Das Kulturteam Schlupkothen hat mit seinem Kulturkalender 2014 das neue Programm vorgestellt. Ob Musik, Literatur oder Kabarett: es hält für Kulturliebhaber im kommenden Jahr einiges bereit.

Nachdem in diesem Jahr 40 Veranstaltungen im Kommunikations-Center in Schlupkothen stattfanden, gelte im kommenden Jahr mit nur noch 30 Veranstaltungen das Motto: Weniger ist Mehr. „Wir haben die Zahl der Veranstaltungen bewusst reduziert“, sagt Bernd Kicinski vom Kulturteam. Im Laufe des Jahres sei deutlich geworden, dass 40 Veranstaltungen zu viel seien. Das zehnköpfige Team engagiere sich schließlich ehrenamtlich und sei während der Veranstaltungen voll eingespannt. Dennoch wird es auch im kommenden Jahr jeden Monat zwei bis vier Veranstaltungen in und am der Kathedrale geben. Mittwoch und Sonntag bleiben als Veranstaltungstage erhalten.

Kicinski verspricht, dass die Veranstaltungen wie gewohnt ablaufen. „Wenn sich während der Pausen vor der Theke lange Schlangen bilden, braucht niemand befürchten, nicht mehr bedient zu werden“, erklärt Kicinski. Dann werde die Pause einfach verlängert, bis alle Gäste bedient worden sind.

Die Reduzierung der Veranstaltungszahl habe auch keine negativen Auswirkungen auf die Qualität der eingeladenen Künstler. So enthält der Kulturkalender für 2014 Auftritte der Kabarettgruppe „Die Scheibenwischer“, des Boogie-Pianisten Jörg Hegemann oder des Blues-Duo „Dr. Mojo“. Das Kulturteam hat zwar bewährte und bereits bekannte Künstler wieder mit ins Programm genommen, doch präsentiert es auch neue Künstler. Daher wird Sänger und Gitarrist Jochen Jasner mit einem Mix aus mediterranen Liedern im März für südeuropäisches Lebensgefühl sorgen. Auch der Wuppertaler Musiker und Autor Sascha Gutzeit wird Lieder aus seinem aktuellen Konzertprogramm zum Besten geben.

Darüber hinaus wird es im kommenden Jahr ein Open-Air-Konzert geben, das nicht im Kulturkalender aufgeführt ist. Anlass ist der Geburtstag von Bernd Kicinski und seiner Frau. Zählt man das Alter der beiden zusammen, so werden sie im Jahr 2014 gemeinsam genau 100 Jahre alt. Daher findet am 31. Mai ein Open-Air-Konzert statt, für das bereits acht Bands zugesagt haben. Der komplette Erlös dieser Veranstaltung kommt anschließend bedürftigen Menschen in Wülfrath zugute.