1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

In Aprath tanken E-Bike-Fahrer kostenlos mit Solarstrom auf

In Aprath tanken E-Bike-Fahrer kostenlos mit Solarstrom auf

An der Aprather Mühle ist eine Ladestation für Elektro-Fahrräder eingeweiht worden. Der Strom wird von drei Solarmodulen erzeugt.

Wülfrath. Ursprünglich sollte die erste Ladestation für Elektro-Fahrräder, E-Bikes genannt, in der Innenstadt gebaut werden. Aber weil entlang des Panoramaradwegs in Aprath nach Ansicht der Verantwortlichen mehr Nutzer von dieser besonderen Tankstelle Gebrauch machen, ist sie jetzt neben der Aprather Mühle installiert worden. Etwa 5000 Euro hat sie gekostet, RWE hat diese Summe übernommen.

Am Samstagnachmittag durchschnitt Bürgermeisterin Claudia Panke, später selbst unter den Radlern, das Einweihungsband. Dann konnten Bürger sich die Anlage erläutern lassen. „Drei Solarmodule erzeugen Energie“, erklärte RWE-Ausbilder Maik Jansen. Bei gutem Wetter können sechs Räder aufgetankt werden, „nach etwa zwei Stunden ist der Akku voll“. Entwickelt haben den Prototypen zwei Azubis.

„Schön, dass es so etwas gibt“, fanden Passanten wie Eva Enzel. Ebenso wie Uwe Heinemann ist sie „begeisterte Elektro-Radfahrerin“. Der 70-Jährige hat vor einem Jahr aufs E-Bike umgesattelt, „da muss ich die Gesamtleistung nicht mehr selbst erbringen. Das ist traumhaft.“

Das „Aktivsein an der frischen Luft“ genießt der Wülfrather bei Touren rund um den Panoramaradweg. „Der ist toll. Aber die Radwege in der Stadt müssten sauberer sein. Da wuchert das Gebüsch“, kritisierte er.

Auch Rainer Krause ist ein emsiger Radfahrer. Dank der Akku-Unterstützung schafft er nun auch „spielend“ Berge. „80 bis 90 Kilometer fahre ich“, sagte er — mal allein, gerne mit anderen und bevorzugt über den Panoramaradweg. „Was anderes ist ja kaum möglich. Überall liegt Müll.“ Zudem gebe es innerstädtisch zu wenig speziell für Radler ausgewiesene Wege, ergänzte Eva Enzel.

„Mit den E-Bikes gelingt uns so etwas wie Familienzusammenführung“, erzählte Fahrradverleiher Burkhart Drees. „Denn das E-Bike bringt alle auf ein Niveau.“ Wer bei ihm eine Zehnerkarte bucht, ist mit 15 Euro pro Fahrrad dabei.

Im kommenden Jahr soll es zwei weitere Stromtankstellen in Wülfrath geben — eine am Wareplatz für Räder und eine an der Schwanenstraße für Autos, wie Claudia Panke sagte.