IHK über Haushalt: „Weg ist nicht risikofrei“

IHK über Haushalt: „Weg ist nicht risikofrei“

Die IHK lobt aber dennoch den Sparkurs Wülfraths.

Wülfrath. Lob erfährt die Stadtverwaltung Wülfrath von der Industrie- und Handelskammer (IHK). „Der Abbau des Defizits ist der richtige Weg“, kommentiert die IHK Düsseldorf den Haushaltsplanentwurf, der am kommenden Dienstag im Rat beschlossen werden soll.

Die IHK begrüßt, dass das Defizit von jetzt 5,3 Millionen auf 2,2 Millionen Euro in 2013 sinken soll, so dass 2014 sogar eine „schwarze Null“ erreicht werden soll.

Der Weg der Konsolidierung sei aber nicht risikofrei, wie die IHK anmerkt. So plane die Stadt bis 2015 mit stetig wachsenden Einnahmen der Gewerbesteuer. „Ob das so sein wird, ist nicht sicher“, gibt IHK-Haushaltsexperte Martin van Treeck zu bedenken. Daher fordert er weiter „eisernes Sparen“. TTR

Mehr von Westdeutsche Zeitung