Hier gibt es eine süße Abkühlung

Rosario Ligiato hat die Eisdiele an der Elberfelder Straße übernommen und versorgt seine Kunden mit kalten Köstlichkeiten.

Neviges. Sommerzeit ist Eiszeit! Die heißesten Tage des Jahres versüßen sich die Nevigeser gerne mit einer cremigen Erfrischung aus dem Eiscafé San Remo. „Joghurt-Mandarine und Joghurt-Himbeere sind die beliebtesten Sorten“, hat Rosario Ligiato festgestellt, der im Februar die Eisdiele an der Elberfelder Straße übernommen hat und sich über mangelnden Umsatz in den vergangenen Wochen nicht beklagen kann. Der Klassiker Vanille ist daneben weiter sehr gefragt: „Vanille geht in jeden Becher“, sagt der Gelatiere über die Beliebtheit dieser Sorte.

Rosario Ligiato, Eisdielenbesitzer

An der Eistheke kommt es mitunter zu Diskussionen zwischen Kindern und den Eltern. „Die Kleinen mögen gerne Cookies oder Blau, das ist Eis mit Kaugummigeschmack. Die Mütter sagen dagegen immer, dass die Kinder doch bitte Erdbeere nehmen sollten.“

Hat der Eismacher auch eine Lieblingssorte? „Ich esse jedes Eis, schließlich muss ich es auch probieren. Ich glaube, dass ich vielleicht Pistazieneis besonders gerne mag.“ Dabei probiert der 27-Jährige immer mal wieder was Neues aus. „Zuletzt habe ich Eis aus Schoko-Crossies gemacht, die Probe hat geklappt“, freut sich der experimentierfreudige Eiskonditor, der nicht ohne Stolz bemerkt, dass für sein Ananas-Light die Leute sogar aus Velbert kommen. Wenn es ein Fruchtbecher sein soll, dann bevorzugen die Kunden eindeutig den mit den Erdbeeren. „Das ist einfach der Klassiker.“

Bevor Rosario Ligiato vor einem halben Jahr mit seinem italienischen Team den Laden an der Elberfelder Straße übernahm, war er fünf Jahre lang im Münsterland als Eishersteller tätig und besuchte in Rom einen weiteren Kurs. „Da habe ich gelernt, wie man zuckerreduziertes Eis herstellt.“

Dennoch bleibt das süße, kristalline Lebensmittel zusammen mit Milch eine wichtige Zutat für die sommerliche Erfrischung. Alle Fruchteissorten, bis auf Kokos, sind außerdem lactosefrei und glutenfrei, weil sie auf Wasserbasis hergestellt werden. „Ich glaube, die Leute sind zufrieden, ich habe noch nichts Schlimmes über mein Eis gehört“, so ein erstes Fazit.

Immer verlangen Wetter und persönliche Vorlieben nach Gefrorenem, viele Kunden lieben es heiß und braun bis schwarz. Die Grundstoffe für die Kaffeespezialitäten kommen wie beim Vorbesitzer von einem italienischen Lieferanten und sorgen für ein gewisses Urlaubsgefühl. Da zum Kaffee ein Kuchen besonders gut schmeckt, serviert der Gastronom täglich frisches Gebäck aus eigener Fertigung, von der Eierlikör- bis zur Tiramisu-Erdbeertorte.

Von Mitte Dezember bis Ende Januar plant der gebürtige Sizilianer einen Urlaub in der Heimat. Zuvor tischt er den Nevigesern eine eisige Köstlichkeit auf, die hauptsächlich im Winter serviert wird: Zuppa inglese, eine italienische Eisspezialität, die mit kandierten Früchten einen Vorgeschmack auf Weihnachten gibt. Aber wer denkt in diesen Tagen gerne an dunkle, kalte Wintertage, wenn der Wetterbericht dem Sommer ein Comeback verheißt?