1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Gerätturnerinnen des NTV gehen erstmals nach Pause an den Start

Gerätturnerinnen des NTV gehen erstmals nach Pause an den Start

Zwei Riegen waren beim Einzelwettkampf in Mettmann vertreten.

Neviges/Wülfrath. Bei den Einzelwettkämpfen des Turnverbandes Mettmann im Gerätturnen waren jetzt in Wülfrath nach längerer Abwesenheit auch wieder zahlreiche Turnerinnen des Nevigeser Turnverein 1862 (NTV) aktiv. Eine neue Abteilungsleitung, geänderte Aufbaustrukturen und ein neu gestaltetes Trainerteam bei den Turnerinnen des Vereins, haben den Neuaufbau der Turngruppen ermöglicht. Dafür war aber auch eine mehrmonatige Wettkampfpause erforderlich.

Gerätturnerinnen des NTV gehen erstmals nach Pause an den Start

Zwar reichte es jetzt bei keiner der Turnerinnen gleich zu einem Podestplatz, aber dennoch waren die NTV-Trainerinnen und die begleitenden Angehörigen mit den gezeigten Leistungen der jungen Nevigeserinnen durchaus sehr zufrieden. Bei den älteren NTV-Turnerinnen (13 bis 18 Jahre) belegte Julia Schultes Platz fünf, Svenja Schmitz wurde Sechste, Lisa Rademacher und Merle Szabo jeweils Siebte, Pia Jaich belegte Rang 13. Laura Vierkant landete auf Platz 14.

Bei den Jüngeren (neun bis zehn Jahre) erreichte Nell Gorywoda mit Platz sieben das beste Ergebnis. Mia Caspers wurde 13., Jami Zoe Ziegler Ana-Maria Zilic und Linda Winzer belegten die Plätze 15 bis 17. Emily Gorywoda erreichte Platz 19. Alle Teilnehmerinnen erhielten jeweils eine Urkunde sowie eine Motto-Tasse und die Einladung für altersgerechte Freizeitveranstaltungen, die der Turnverband Mettmann im Juni und September für die Turnjugend veranstaltet.

„Nun heißt es für alle, fleißig und zielgerichtet für die nächsten Wettkämpfe zu trainieren“, sagt Abteilungsleiterin Barbara Ristow, denn schon bal steht der Mannschaftswettkampf des Turnverbandes an, der am 25. Juni von 9 bis 16 Uhr wieder in der Sporthalle an der Goethestraße in Wülfrath stattfinden wird. HBA