Gastronomen werben für Vielfalt

Auch im kommenden Jahr kommen in Velbert die beliebten Schlüsselgerichte und -menüs auf den Tisch. Es beteiligen sich dieses Mal 26 Betriebe im Stadtgebiet.

Velbert. „In mehr als 30 Jahren sind die Velberter Schlüsselgerichte und Schlüsselmenüs zu einer echten Marke geworden“, stellte Olaf Knauer, Geschäftsführer der Velbert Marketing GmbH, bei der Vorstellung der neuen Gutscheine für das Jahr 2018 fest. Der Nevigeser Gastronom Walter Stemberg kann sich noch gut an die Anfänge des Projekts erinnern: „Das Ganze wurde damals vom Verkehrsverein Velbert imitiert, nachdem man bei einer Fahrt in Lübeck auf das ,7-Türme-Gericht’ aufmerksam wurde. Anschließend haben uns das viele nachgemacht.“

Während sich in der Großstadt an der Ostsee aktuell nur 15 gastronomische Betriebe daran beteiligen, sind es in Velbert stolze 26, die ein Schlüsselgericht für 16,50 Euro servieren, hinzu kommen noch einmal 16 Schlüsselmenüs zum Preis von jeweils 31,50 Euro. Für die kleinen Gäste gibt es seit einigen Jahren in acht Betrieben das „Schlüsselchen“ für fünf Euro. „Die Preise sind stabil“, sagt Olaf Knauer, der betont, dass er vor allem das Angebot des Menüs für „exorbitant gut“ hält. „Das ist ein Geschenk an den Gast, ein echter Schnapper, der seit 2010 im Preis gleich geblieben ist.“

„Wir haben ein Interesse daran, dass die Leute das eine oder andere Restaurant kennen lernen und ihre Schwellenangst überwinden“, spricht Walter Stemberg für seine Kollegen und betont die große Bandbreite des Angebotes von der gutbürgerlichen über die internationale bis zur gehobenen Küche. Es macht die Runde, dass die Gäste für die Gutscheine einen ordentlichen Gegenwert auf den Teller bekommen. Wurden im Einführungsjahr 1985 nur rund 700 Gutscheine verkauft, so waren es 2017 allein in den ersten neun Monaten 8000 Schlüsselgerichte und rund 1000 Menüs. „Das ist ein leichter Zugewinn von fast zehn Prozent“, hat Olaf Knauer registriert. Ihm ist es auch wichtig zu betonen, dass die Gäste auch jedes andere Gericht auswählen können: „Der Wert des Gutscheins wird dabei angerechnet.“

Während einige Häuser bei der Auswahl der Gerichte und Menüs auf Kontinuität setzen, bringen andere jedes Jahr was Neues. Premiere feiern 2018 die Trattoria da Anna e Domenico in Velbert-Mitte sowie das Casa Lo Monaco in Tönisheide. Des Weiteren macht aus dem Ortsteil die Kleine Schweiz mit, wo neben dem Schlüsselgericht das entsprechende Menü vorgehalten wird.

Gericht und Menü bieten folgende Nevigeser Restaurants an: Haus Sondermann, Restaurant Platon, Hotel Kimmeskamp-Ristorante Paciello, während das Haus Stemberg 1864 nur Schlüsselmenüs serviert. Schlüsselgerichte gibt es im Konditorei-Café Restaurant Tilmann Paaß und im Restaurant Zum Parkhaus (Seidl).

Ab dem 6. November werden die Gutscheine für 2018 in den verschiedenen Vorverkaufsstellen (siehe Infokasten) bereitgehalten. „Die werden nicht nur gerne zu Weihnachten verschenkt, so registrieren wir vor dem Valentinstag und vor Ostern eine steigende Nachfrage“, berichtet Olaf Knauer. „Die Schlüsselgerichte und -menüs werden als Weihnachtspräsent bei Firmen immer beliebter“, ergänzt Walter Stemberg.