Velbert: Firmen der Schlüsselregion unterstützen 45 Einrichtungen

Velbert : Firmen der Schlüsselregion unterstützen 45 Einrichtungen

Der Aktionstag in Velbert wurde zum dritten Mal organisiert.

. Beim dritten Aktionstag des Vereins Schlüsselregion hatten zahlreiche Unternehmen Mitarbeiter freigestellt, um in gemeinnützigen Einrichtungen für konkrete Projekte Hand anzulegen. „Bei uns brauchten das kleine und das große Gartenhaus unbedingt einen neuen Anstrich“, sagte Kathrin Straßburg, stellvertretende Leiterin der städtischen Kindertagesstätte an der Schillerstraße. Auf der Projektmesse im April wurde der Wunsch vorgestellt, schnell wurde man sich mit dem traditionsreichen Schloss- und Beschlaghersteller Jul. Niederdrenk (JuNie) einig. Nicole Klütmann, Markus Landwehr, Jörg Grothe und Herbert Przybilla tauschten am Freitag die Tönisheider Produktionshallen gegen das Freigelände des Kindergartens im Siepen.

Bevor das Quartett am Morgen zu Pinsel und Farbe greifen konnten, gab es ein kräftiges Frühstück. Als es losging, erregten die „Anstreicher“ das Interesse der Kinder, die alle mal Farbe verteilen wollten. „Die haben die Kinder wunderbar mit einbezogen“, lobte die Erzieherin. „Die Kleinen durften Muster malen, die später überstrichen wurden.“ Nachdem sich die Rasselbande zur Mittagsruhe zurückgezogen hatte, kamen die Maler gut damit voran, die Farbe mit dem schönen Namen „Sonnenlicht“ zu verstreichen. Zwischendurch gab es ein weiteren Imbiss. „Wir werden sehr gut verköstigt“, staunte Jörg Grothe. „Später hängen wir kleine Symbole, wie Schippen, Besen oder Roller an die Gartenhäuser, damit man sehen kann, was drin ist“, kündigte Kathrin Straßburg an. Einen Tag später erfuhr die Kita eine weitere Unterstützung, diesmal durch die Landjugend Neviges.

An der diesjährigen 72-Stunden-Aktion „#landgemacht“ wurden bundesweit gemeinnützige Aktionen durchgeführt, an der sich mit viel Engagement der bäuerliche Nachwuchs aus Neviges und Umgebung beteiligte. Mit viel Muskelkraft und mit Hilfe der Landmaschinen wurden 50 Tonnen Sand ausgetauscht, anschließend bepflanzten die Jungbauern noch ein Hang mit Blumen.

Die Kinder des evangelischen Kindergarten „Unterm Regenbogen“ auf Tönisheide werden noch lange vom Projekttag der Schlüsselregion schwärmen: Zu ihnen kam die BKS-Werkfeuerwehr mit einem großen Löschfahrzeug. Das konnte aus nächster Nähe bestaunt werden, und die Jungen und Mädchen durften sich wie richtige Feuerwehrleute fühlen, als sie mit den Schläuchen das Wasser spritzten und einen „Brand“ löschten.

Am Abend des Aktionstages kamen die Aktiven an der Vorburg bei einem Feierabendbier und Bratwurst zusammen und zogen Bilanz: „Es war super“, stellte der Geschäftsführer des Vereins Schlüsselregion, Thorsten Enge, freudestrahlend fest: „60 Projekte bei 45 Einrichtungen wurden durch 50 Unternehmen durchgeführt.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung