Film über Gewalt gegen Frauen

Veranstaltung im Rahmen der Woche gegen Gewalt.

<

p class="text">

Wülfrath. Gudula Kohn, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, und die katholische Kirchengemeinde St. Maximin laden für Mittwoch, 11. Oktober, im Zuge der Wülfrather Woche gegen Gewalt zum Filmabend ein. Um 18.30 Uhr ist im Corneliushaus an der Kirschbaumstraße 26 „Unter aller Augen“ zu sehen. In ihrem 94-minütigen Werk beschäftigt sich die Filmemacherin Claudia Schmid mit dem Thema Gewalt gegen Frauen, der noch immer häufigsten Menschenrechtsverletzung der Gegenwart: Laut Unifem und WHO werden 70 Prozent aller Frauen irgendwann Opfer von sexueller oder physischer Gewalt. Und noch immer ist bei Frauen zwischen 15 und 45 die Wahrscheinlichkeit höher, durch männliche Gewalt getötet oder verkrüppelt zu werden, als durch schwere Krankheiten, Unfälle oder Kriege zu sterben. Dabei lässt Schmid einige Opfer solcher gewaltsamen Übergriffe zu Wort kommen, aus Asien, Afrika und Europa — es sprechen Frauen, die sich gewehrt, die sich ein neues Leben aufgebaut haben. Durchleuchtet werden außerdem die Mechanismen und Strukturen der Gewalt. Es wird deutlich: Unabhängig von Wohlstand, Lebensweise, Gesellschaft und Kultur finden sich global Parallelen. Der Eintritt ist frei. HBA