1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Feierstimmung bei den Wülfrather Kalkstädtern

Wülfrath : Feierstimmung bei den Wülfrather Kalkstädtern

Endlich mal wieder in Gesellschaft feiern. Darauf haben sich die Kalkstädter Wülfrath am vergangenen Samstag sichtlich gefreut. Zwar nicht bei strahlendem Sonnenschein, dafür aber bei trockenem Sommerwetter konnte das Orchester zahlreiche Freunde und Weggefährten auf seiner Anlage an der Flandersbacher Straße begrüßen.

Bereits am Eingangstor duftete es verführerisch nach Popcorn und die kleinsten Gäste kamen auf einer knallgrünen Hüpfburg sichtlich auf ihre Kosten.

„Es ist einfach ein tolles Gefühl, endlich wieder etwas in Gemeinschaft zu machen. Wir haben jetzt seit eineinhalb Jahren nichts mehr auf die Beine stellen können. Nur im kleinen Rahmen haben wir ein bisschen geprobt. Da ist so ein Fest schon etwas ganz Besonderes“, freut sich Vorsitzender Sascha Köster, der gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen ganz kurzfristig zu dieser offenen Feierlichkeit eingeladen hatte. „Vor vier Wochen haben wir uns dazu entschieden und immer wieder die Corona-Situation im Auge behalten. Aber unter freiem Himmel war ein solches Fest zum Glück möglich“, so Sascha Köster.

Um 15 Uhr starteten die Vereinsmitglieder mit ihrer Veranstaltung, die zunächst besonders für Familien ausgerichtet wurde. Kinderdisko und allerhand leckere Naschereien gab es im Angebot. Später wandelte sich das Publikum. Bis in die Abendstunden hinein wurde ausgelassen gefeiert. Unterstützung gab es von vielen Seiten. „Wir haben ein großes Netzwerk. Von der Kulturkirche konnten wir uns Liegestühle für diesen Tag ausleihen. Und von der WüRG haben wir verschiedene Veranstaltungslichter bekommen“, erklärt der Vorsitzende, der bei der Jahreshauptversammlung am 27. Juni dieses Jahres wieder in sein Amt gewählt wurde.

Änderungen gab es hingegen auf dem Geschäftsführerposten. Der langjährige Amtsinhaber Michael von Endt stand nicht wieder zur Wahl. Seine Nachfolgerin Isabel Wingen hat sich der Aufgabe angenommen. In diesem Jahr werden die Kalkstädter keine weitere Veranstaltung aus der Taufe heben.

„Dafür planen wir am Wochenende des 2. und 3. April im kommenden Jahr ein Musikfest mit Konzert. Zudem veranstaltet der Landesmusikverband an diesem Sonntag einen Wettbewerb für Flötenorchester. Wir Kalkstädter sind die Gastgeber und rechnen aktuell mit 15 bis 20 externen Musikvereinen, die dabei sein werden“, liefert Sascha Köster Ausblicke in den kommenden Jahresplan des Vereins. „Wir hoffen sehr, dass wir diese Veranstaltung, die am Paul Ludowigs- Haus stattfinden soll, auch organisieren können“, so der Vorsitzende.