Betrugsmasche: Falscher Vorwerk-Vertreter zockt Velberter Seniorin ab

Betrugsmasche : Falscher Vorwerk-Vertreter zockt Velberter Seniorin ab

740 Euro für ein paar Staubsauger-Beutel wollte ein angeblicher Vorwerk-Vertreter von einer Velberter Seniorin abkassieren. Die alte Dame sucht nun die Öffentlichkeit.

Eine Velberter Seniorin ist Opfer einer dreisten Betrungsmasche geworden – und warnt nun die Öffentlichkeit. Über den Fall berichtet die Lokalzeitung WAZ (>>zum kostenpflichtigen Originalbericht). Demnach habe sich der Mann zunächst Zutritt zur Wohnung verschafft, den Staubsauger gründlich inspiziert, und der alten Dame dann neue Staubsaugerbeutel angeboten. Für diese wollte er laut dem Bericht dann 740 Euro kassieren. Die Seniorin habe ihm 400 Euro gegeben. Der Mann habe angekündigt, den Rest am nächsten Tag holen zu kommen.

Dass sie einem Betrüger auf den Leim gegangen war, habe die Seniorin schnell festgestellt, so der Bericht – die Beutel seien schlicht keine Originalware gewesen. Da habe es ihr gedämmert.

Eine Sprecherin der Vorwerk-Staubsaugermarke Kobold verweist in dem Bericht darauf, dass echte Vorwerk-Vertreter nur nach vorheriger Anmeldung vorbeikämen. Zudem könnten sie sich ausweisen. Sie rät dazu, Anzeige zu erstatten.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung