Eine vertretbare Summe

Fast 100 000 Euro für ein neues Edelstahlklo plus hohe Betriebskosten: Das war die bisherige Rechnung für eine öffentliche Toilette in Tönisheide. Knapp 10 000 Euro und überschaubare Folgekosten stehen jetzt auf der neuen Rechnung.

Das ist — bei allem Sparzwang — eine durchaus vertretbare Summe für ein Stückchen mehr Lebensqualität im Stadtteil. Gerade die vielen älteren Bürger wären dafür dankbar. Und es würde vielleicht auch den einen oder anderen davon abhalten, seine Notdurft um die Ecke zu verrichten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung