Eine Tote bei Wohnungsbrand

Velbert. Bei einem Wohungsbrand in einem dreigeschössigen Haus an der Kuhstraße ist am Sonntag Morgen eine Langenbergerin ums Leben gekommen. Für die 58-jährige, die im Erdgeschoss lebte, kam jede Hilfe zu spät.

Zwei Menschen, denen im Dachgeschoss der Fluctweg versperrt war, konnten mit einer Drehleiter von der Feuerwehr gerettet werden. Nachdem ein Hausbewohner Rauch im Treppenhaus festgestellt hatte, waren die Einsatzkräfte gerufen worden.

Außer der Verstorbenen kamen keine weiteren Menschen zu Schaden. Das Haus ist wegen der gravierenden Schäden vorerst nicht bewohnbar. Die Kuhstraße war wegen des Einsatzes der Feuerwehr am Sonntag Vormittag bis 10:15 Uhr gesperrt.