1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Drei schwere Unfälle mit Motorrädern an einem Tag

Velbert : Drei schwere Unfälle mit Motorrädern

Auch in der „Müllermilchkurve“ in Neviges stürzte ein Biker.

(HBA) Sommerliche Temperaturen, strahlender Sonnenschein: Das Wetter am Wochenende führte wieder viele Motorradfahrer auf die kurvigen Straßen im Niederbergischen. Leider gab es bei den Touren auch wieder Unfälle mit den Maschinen, zwei Männer und eine Frau erlitten dabei schwere Verletzungen.

Ein Hattinger (52) befuhr am Sonntag um 16.30 Uhr mit seiner BMW die Serpentinen der Kuhlendahler Straße in Neviges in Richtung Langenberg, als er in der „Müllermilchkurve“ ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über seine Maschine verlor und stürzte. Unfallzeugen leisteten Erste Hilfe und verständigten Rettungskräfte, die den Mann in ein Krankenhaus brachten, wo er zur stationären Behandlung blieb. Zur Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben.

Bereits gegen 12 Uhr war am Sonntag Bochumer (61) mit seiner Honda CBF auf der Straße „Hefel“ aus Richtung Hespertal kommend in Richtung „Rodberger Straße“ unterwegs. Nach dem Stand der polizeilichen Ermittlungen stieß er in einer Rechtskurve mit einem ihm auf der Fahrbahn entgegenkommenden Fußgänger zusammen. Dadurch verlor der 61-Jährige die Kontrolle über seine Honda, stieß gegen eine Leitplanke und stürzte schwer verletzt in eine Böschung.

Ein vorbeifahrender Zeuge hatte den Unfall bemerkt. Er traf den zu diesem Zeitpunkt augenscheinlich verwirrten 59-jährigen Mülheimer am Fahrbahnrand sitzend an. Der Zeuge informierte die Rettungsleitstelle und kümmerte sich um die Unfallbeteiligten. Der Motorradfahrer wurde durch den Sturz so schwer verletzt, dass er in eine Spezialklinik gebracht werden musste. Der Fußgänger wurde nach einer ambulanten Erstversorgung zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf circa 5000 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Wache unter Telefon 02051/946 61 10 in Verbindung zu setzen.

Ebenfalls am Sonntag gegen 11.10 Uhr kam es in Nierenhof zu einem Unfall, bei dem sich eine 53-jährige Motorradfahrerin aus Velbert schwer verletzte. Die Frau steuerte ihre Suzuki Gladius über die Nierenhofer- zur Langenberger Straße hin. In einer Linkskurve wollte sie, ein vorausfahrendes Fahrzeug trotz des ausgeschilderten Überholverbotes und einer auf der Fahrbahn markierten Fahrstreifenbegrenzung, überholen. Vermutlich wegen einer Bodenwelle verlor die Motorradfahrerin die Kontrolle und kollidierte mit einem Zaun, der an den Gehweg auf der gegenüberliegenden Fahrbahn angrenzte. Die Velberterin wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Suzuki wurde schwer beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5000 Euro.