1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Dom-Chor singt Reimanns „Christkindlmesse“

Dom-Chor singt Reimanns „Christkindlmesse“

Die Nevigeser bereichern das Hochamt am ersten Weihnachtstag.

Neviges. Der Dom-Chor Neviges gestaltet traditionell das Festhochamt am ersten Weihnachtstag im Mariendom mit. Auch am Montag, 25. Dezember, soll ab 10 Uhr in der Wallfahrtskirche die Freude über die Geburt Christi musikalisch zum Ausdruck gebracht werden. Die Sänger treten unter der Leitung von Claus Tinnes auf. An der Orgel wird der Chor von Tzvetanka Spruck begleitet. Für den besonderen Anlass wurde die „Christkindlmesse“ von Ignaz Reimann(1820-1885) einstudiert.

Der im schlesischen Albendorf geborene Lehrer, Kirchenmusiker und Komponist kam bereits während seiner Ausbildung mit der von Joseph Ignaz Schnabel (1767-1831) begründeten „Breslauer Schule“ in Berührung, einer speziellen schlesischen Tradition, die sich im deutschsprachigen Raum ausbreitete. Deren wohl bekannteste Werk ist die Bearbeitung einer im Archiv des Breslauer Doms gefundenen Weihnachtspastorale eines unbekannten Komponisten aus dem frühen 18. Jahrhundert, „Transeamus usque Bethlehem“ durch Schnabel.

Ignaz Reimann setzte die Tradition fort und versuchte eine Brücke zu schlagen zwischen der alten und der neuen Kirchenmusik. Er schrieb eingängige, romantisch geprägte Musik, speziell für Laienmusiker komponierte er viele Werke. Volkstümlichkeit und Eingängigkeit zählen zu den Wesensmerkmalen auch dieses Werkes von Reimann. Wegen ihrer traditionell bevorzugten Aufführung während der Christmette erhielt sie den Beinamen: „Christkindlmesse“.

Außerdem singt der Chor den beliebten Hymnus aus dem angelsächsischen Sprachraum: „Freu dich, Welt“ (Joy to the world) von Georg Friedrich Händel (Satz von Bernhard Hemmerle) sowie das „Transeamus usque Bethlehem“ von Schnabel. Aktuelle Informationen zu Gottesdiensten in der Wallfahrskirche und Auftritten des Dom-Chores Neviges gibt es im Internet. HBA

mariendom.de domchorneviges.de