Dieser Tag bringt Kinder in Bewegung

Der Sports-Action-Day steigt am 3. Juni.

Wülfrath. Der Sports-Action-Day, eine Sportinformationsmesse für Grundschulkinder, hatte im vergangenen Jahr mit 75 Teilnehmern eine erfolgreiche Premiere. Die Aktion findet im Rahmen der landesweiten Initiative „NRW bewegt seine Kinder“ statt und wird vom Kreissportbund Mettmann und dem Stadtsportbund Wülfrath organisiert. Am Sonntag, 3. Juni, findet die Veranstaltung von 10 bis 13.30 Uhr in der Sporthalle an der Goethestraße statt. Gestern stellten Simon Tsotsalas vom Kreissportbund und Christian Huning vom Stadtsportbund Wülfrath die Einzelheiten auf dem Gelände des TC Ford vor.

Sports-Action-Day soll den Grundschülern helfen, neue Bewegungsangebote kennenzulernen und anhand von Eignung und Neigung neue Lieblingssportarten zu entdecken. Außerdem besteht im Rahmen der Sportinformationsmesse die Möglichkeit, sich im Gespräch mit den Vereinsvertretern über den Trainings- und Spielbetrieb der Wülfrather Vereine zu informieren. Alle Angebote können nach Belieben und kostenfrei ausprobiert werden.

Ihre Angebote vorstellen werden der Schützenverein Wülfrath 1929, das Sportabzeichen-Team des Stadtsportbundes Wülfrath, der TC Ford, die TSV Einigkeit Dornap-Düssel, der Turnerbund Wülfrath 1891 sowie der TV Blau-Weiß Wülfrath. Auch das DRK wird vertreten sein.

Zum sportlichen Angebot zählen Teildisziplinen des Deutschen Sportabzeichens, Badminton, Fußball, Tennis, Handball, Judo, Basketball und Schießsport. Letzteres wird mit einem Lasergewehr angeboten.

Ziel des Sport-Action-Days ist es, die Grundschulkinder für möglichst viele Stationen zu interessieren. Dafür bekommen sie am Eingang eine Laufkarte, auf der es für jede Station einen Aufkleber gibt. „Die Stationen können etwa in einer Stunde absolviert werden“, schätzt Simon Tsotsalas. Wer kein Frühaufsteher ist muss also „nicht um 10 Uhr auf der Matte stehen.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung