Die Rotarier unterstützen den Verein Flüchtlingshilfe Velbert

Die Rotarier unterstützen den Verein Flüchtlingshilfe Velbert

Fast 8000 Euro wurden jetzt für die Sicherung von Sprachkursen übergeben. Das Geld kam bei einem Benefizvortrag zusammen.

Velbert. Große Freude bei Dörte Frisch vom Verein Flüchtlingshilfe Velbert und dem Projekt Deutsch Lernen. Der Rotary Club Velbert überbrachte jetzt an der Talstraße eine Spende in Höhe von 7690 Euro. „Mit dem Geld können wir unsere Sprachkurse für erwachsene Flüchtlinge und Asylbewerber weiterführen. Außerdem können wir die preisgekrönten Ehrenamtsprojekte von Flücht-lingen für Flüchtlinge fördern“, sagte Frisch.

Die Rotarier Horst Socher, Eggert de Weldige, als Organisator eines Benefizvortrags, und Rainer Gölz, Past-Präsident des Clubs, erklärten, wie die stolze Summe zusammengekommen ist. In einem festlichen Rahmen bei der Vereinigten Gesellschaft zu Langenberg hatte Ende vergangenen April der überregional bekannte Psychologe Rolf Schmiel einen lebhaften Vortrag mit dem Titel „Motivation für morgen — Wie wir in Zukunft führen werden“ gehalten.

Rund 100 Teilnehmer, unter anderem auch aus Politik und Wirtschaft in der Region, wurden bei dem Vortrag zum Nachdenken angeregt und zusätzlich gut von Rolf Schmiel unterhalten. Neben dem Erlös durch den Verkauf der Eintrittskarten für den Abend wurde während der Veranstaltung auch noch eine Reihe von Bildern des verstorbenen Rotariers Klaus Schönborn für den guten Zweck verkauft. So brachte der gesamte Abend rund 4000 Euro für die Flüchtlingshilfe ein.

Getoppt werden konnte dieses bemerkenswerte Ergebnis noch durch das erfolgreiche Bemühen, die internationale Rotary Organisation um einen Zuschuss zu bitten. Diese erkannte die Förderwürdigkeit an und steuerte nochmals 4000 US-Dollar bei. Informationen gibt es im Netz. HBA

www.rotary1870\.de/ RC-Velbert.3319\.0\.html

Mehr von Westdeutsche Zeitung