1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Die Feuerwehr entfacht am Karsamstag das Osterfeuer

Die Feuerwehr entfacht am Karsamstag das Osterfeuer

Auf dem Hof der Wache an der Wilhelmstraße erwarten die Retter viele Besucher. Im vergangenen Jahr kamen 2500 Schaulustige.

Wülfrath. Die Freiwillige Feuerwehr entzündet am Ostersamstag wieder ihr traditionelles Osterfeuer an der Wilhelmstraße 8. Das passiert ab 18 Uhr bereits zum neunten Mal in Folge. „Es wird das Event des Jahres“, sagt Sven Salomon, stellvertretender Leiter der Wülfrather Feuerwehr. „Vor neun Jahren hatten wir die Idee, ein Osterfeuer bei uns auf der Wache zu entfachen. Es wurde von den Wülfrathern so gut angenommen, so dass immer mehr Besucher kamen. Zuerst hatten wir 1000 Gäste, im vergangenen Jahr waren es bereits 2500 Besucher.“

Neben dem sehenswerten Osterfeuer, bei dem die Flammen haushoch nach oben steigen, sorgen die Retter auch für die Verpflegung. Alkoholfreie und alkoholische Getränke werden ausgeschenkt, die Wehr bietet auch verschiedene Snacks an, wie Würstchen vom Grill oder Nackensteaks.

Der Erlös geht an den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr. Salomon betont allerdings, dass gerade die humanen Preise den Verkauf auszeichnen und somit das Preis-Leistungs-Verhältnis für den Besucher stimmen würde. „Dadurch, dass der Erlös für unseren Förderverein bestimmt ist, kommt er gleichzeitig jedem einzelnen Mitglied zugute. Für die Jugend wird beispielsweise von diesen Geldern ein Freizeitparkbesuch ermöglicht“, sagt Salomon. Nach seinen Worten zählt beim Osterfeuer das gesellige Beisammensein: „Da es ein Familienevent ist, wird es für die Kinder auch eine Spielwiese geben. Gleichzeitig hat jeder Besucher, der möchte, die Chance, einen Einsatzwagen zu besteigen.“

Die Vorbereitungen für die Veranstaltung sind abgeschlossen. Bereits Anfang dieses Jahres begannen die Ehrenamtlichen mit der Organisation. Sie wollen nichts dem Zufall überlassen und sind für nahezu jede Wetterlage gewappnet.

Sven Salomon, stellvertretender Leiter der Wülfrather Feuerwehr

Für Musik wird ebenso gesorgt. Die Feuerwehr engagiert, wie schon im Jahr zuvor, den mallorca-erfahrenen DJ Andy Franke, damit auch die Stimmung zum feierlichen Osterfeuer angeheizt wird. Andy arbeitet jedenfalls bereits an seiner Musikliste.

Sven Salomon hofft darauf, dass Ostersamstag wieder zahlreiche Wülfrather erscheinen werden: „Schön wären 2000 Besucher. Wenn so viele Leute da sind, dann freuen wir uns und wissen auch, wofür wir es tun.“ Wülfraths Freiwillige Feuerwehr betrachtet das Osterfeuer auch als Werbung in eigener Sache. Sie sucht, wie zahlreiche andere Freiwilligenorganisationen, Nachwuchs für ihr Team.

Nach dem Jahresbericht 2017 besteht die Truppe aus 85 aktiven Mitgliedern, sechs weniger als im Jahr davor. 2017 gab es 539 Einsätze, die meisten davon waren technische Hilfeleistungen, wie Verkehrsunfälle, Ölspuren oder Tierrettungen. Die Zahl der Einsätze im Jahr 2017, die durch einen Brand ausgelöst wurden, beläuft sich auf 51 Fälle.