Region Niederberg: Der Verein Schlüsselregion bildet zum zertifizierten Coach weiter

Region Niederberg : Der Verein Schlüsselregion bildet zum zertifizierten Coach weiter

Die Fortbildung, bei der der Schwerpunkt auf Personalentwicklung liegt, ist auch offen für Nicht-Mitglieder.

Das Unternehmensnetzwerk Schlüsselregion bietet eine Weiterbildung zum zertifizierten Coach nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching an. Der Schwerpunkt liegt auf Personalentwicklung. Das Programm ist auch offen für Nicht-Mitglieder des Vereins. Für Mittwoch, 25. September, lädt die Schlüsselregion zu einer kostenlosen Info-Veranstaltung ein.

Fachkräftemangel, Generationenwechsel in den Betrieben in Niederberg und ein stärkerer Wunsch nach flexibler und individueller Gestaltung der Arbeitssituation erzeugen neue Anforderungen in der Personalarbeit. „Da haben viele Themen an Bedeutung gewonnen, durch die moderne Führung und Personalentwicklung immer mehr Elemente des Coachings beinhalten“, sagt Thorsten Enge, der Geschäftsführer der Schlüsselregion.

Aus diesem Grund bietet der Verein eine Qualifizierung zum Coach nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) an. An insgesamt 25 Seminartagen, in kollegialen Coachinggruppen, in Einzellehr-Coachings sowie in selbsterteilten Coaching-Einheiten erhalten die Teilnehmer das passende Fundament, um selbst Mitarbeiter zu coachen. Sie lernen flexibel, reflektiert und zielorientiert mit unterschiedlichen betrieblichen Fragestellungen, Prozessen und Charakteren umzugehen.

Das Angebot ist auch offen für Selbständige und Firmen, die nicht der Schlüsselregion angehören. „Wir öffnen uns an dieser Stelle gezielt über den industriellen Bereich hinaus, um einen Austausch der Teilnehmer über ganz unterschiedliche Arbeitsfelder hinweg zu ermöglichen“, erklärt Geschäftsführer Thorsten Enge.

Alle Interessenten lädt die Schlüsselregion zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung für Mittwoch, den 25. September, um 18 Uhr in ihre Velberter Geschäftsstelle an der Talstraße 71 ein. Dort wird das Konzept näher erläutert. Geleitet wird die Weiterbildung von Antonia Klein-Nikolaidis, selbst zertifizierter Master- und Lehrcoach. Seit mehr als zehn Jahren ist sie in ihrer eigenen Bochumer Coaching-Praxis „Lotsenschiff“ und in der Personal- und Unternehmensentwicklung für Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen tätig.

Nähere Informationen finden Interessenten im Internet. Hier kann auch die Anmeldung zur Info-Veranstaltung vorgenommen werden. HBA

schluesselregion.de/
coaching-weiterbildung

Mehr von Westdeutsche Zeitung