1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Das Erntedankfest der Landjugend Neviges fällt aus

Neviges : Erntedankfest fällt aus

Zum ersten Mal nach dem Lockdown hat sich die Landjugend Neviges zum Gruppenabend getroffen.

Die vergangenen Monate hielt man meist nur telefonisch oder über elektronische Medien Kontakt, traf sich auch mal zum Volleyballspielen: Am Mittwoch hat sich ein Teil der 37 Mitglieder zählenden Landjugend Neviges – einige sind derzeit noch mitten in der Mais-Ernte – nach mehreren Monaten Corona-bedingter Zwangspause erstmals wieder zum Gruppenabend getroffen. „Solche Begegnungen kann man mit WhatsApp nicht ersetzen“, sagt Vorstand Patrick Kampmann.

Nach so langer Zeit gab es beim gemütlichen Grillen reichlich Gesprächsstoff, der nicht nur mit Landwirtschaft zu tun hatte. Außerdem war einiges zu besprechen: Schon im Vorfeld war das traditionelle Erntedankfest gestrichen worden. Die zwischenzeitlich diskutierte Idee, gemeinsam mit Mitgliedern und Freunden im geschlossenen Kreis nicht-öffentlich zu feiern, wurde letztendlich ebenfalls verworfen: „Auch das wäre unter den aktuellen Umständen nicht zu verantworten“, sei man sich einig gewesen. „Das heißt aber nicht, dass Erntedank ausfällt“, betont Kampmann. So hat die Gruppe beschlossen, Mitglieder, Ehemalige und Gäste, die der Landjugend und dem Erntedankfest in der Vergangenheit verbunden waren, mit einer Postkartenaktion an Erntedank zu erinnern und zugleich als Landjugend ein Lebenszeichen zu setzen.

Einen Tag auf dem Hof der
Familie Stiefeling erleben

Nach Möglichkeit stattfinden soll hingegen die Herbstferienaktion in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring. Insgesamt zehn Aktionen haben dessen zwei Dutzend Mitgliedsverbände auf die Beine gestellt, bei der gegenwärtigen Lage allerdings unter dem Vorbehalt, Veranstaltungen auch kurzfristig abzusagen.

Die Landjugend hat für Donnerstag, 17. Oktober, von 10 bis 13 Uhr wieder einen Tag auf dem Bauernhof geplant, dieses Mal bei Familie Stiefeling am Fettenberger Weg. Neben der Möglichkeit, bei einer spannenden Führung den Hof und seine Bewohner kennenzulernen, ist für die sieben- bis zehnjährigen Gäste auch eine Hofrallye vorgesehen. Eine Anmeldung per E-Mail direkt bei der Landjugend (info@landjugend-neviges.de) ist dieses Mal zwingend erforderlich. „In der Vergangenheit stießen auch schon mal Kinder erst am Tag der Veranstaltung dazu, das geht dieses Mal nicht“, betont Kampmann.

Die Anzahl der kleinen Besucher ist auf maximal 15 festgeschrieben. Außerdem werden die Mailadressen für den Fall benötigt, dass der Tag auf dem Bauernhof nicht stattfinden kann.

Die Gruppenabend finden
vorerst im Freien statt

Wer sich ansonsten für die Landjugend und ihre zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen interessiert, ist herzlich eingeladen, per E-Mail (siehe oben) Kontakt aufzunehmen, weil die bislang alle zwei Wochen stattfindenden Treffen am Schloss Hardenberg vorerst abgesagt sind: „Wegen Corona werden die Gruppenabende in nächster Zeit an verschiedenen Orten und immer draußen stattfinden“, erläutert Patrick Kampmann.

Weitere Indformationen zur Ortsgruppe der Landjugend gibt es im Netz unter:

landjugend-neviges.de

facebook.com/landjugend.neviges/