1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Campus lädt Jugendliche zum Forschen ins Schüler-Labor ein

Campus lädt Jugendliche zum Forschen ins Schüler-Labor ein

Im Thormählenhaus fand gestern die offizielle Eröffnung statt.

Velbert/Heiligenhaus. Experimentieren, forschen und entdecken — im Schülerlabor des Campus Velbert/Heiligenhaus können Schüler echte Hochschulluft schnuppern. Das „TEC Lab CVH“ gehört seit vielen Jahren schon zum festen Bestandteil der in Heiligenhaus ansässigen Hochschule. Im Laufe der Zeit haben nicht nur immer mehr Schüler die Möglichkeit genutzt, hineinzuschnuppern in den Hochschul-Kosmos, das Labor selbst ist immer größer geworden.

Nach dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten an der Kettwiger Straße hat das Labor, das Platz für viel Forschergeist bietet, sein neues Zuhause im Thormählen-Bildungshaus nebenan, in dem auch die Stadtbücherei heimisch geworden ist, gefunden. Obwohl dort bereits experimentiert und geforscht wird, wurde in den Räumlichkeiten gestern noch mal ganz offiziell Eröffnung gefeiert und das mit ausgewählten Schülerexperimenten aus der Praxis, offenen Türen zum Stöbern und Zeit zum Gespräch.

Workshops und Kurse bieten einen guten Einblick in das Campusleben. Mit dem Schülerlabor will man den Campus dabei früh in den Alltag möglicher zukünftiger Studierender einbinden und Lust machen auf ein Studium im MINT-Bereich. MINT, das steht für die Fächer Mathematik, Information, Naturwissenschaften und Technik; einer der Schwerpunkte: vor allem mehr Mädchen und Frauen für diese Fächer zu begeistern.

Wie gut die Zusammenarbeit mit den Schulen funktionieren kann, das bestätigte jüngst die Fortsetzung der Kooperation mit der Gesamtschule Heiligenhaus. Weitere Kooperationen unterhält der Campus mit dem Immanuel-Kant-Gymnasium Heiligenhaus, dem Ratinger Adam-Josef-Cüppers-Kolleg und dem Mettmanner Konrad-Heresbach-Gymnasium.

Im Schülerlabor wird mit Förderbausteinen gearbeitet, die vom Professorenteam und den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Campus‘ gestaltet werden, das Angebot richtet sich dabei an die Mittel- und Oberstufen. Für Technikinteressierte ab der achten Klasse gibt es aber auch abseits der Schule spannende Kurse, wie die Ferienkurse oder auch die Lego-AG. Die Angebote sind kostenfrei (Informationen dazu siehe Info-Box).