1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Bleibergstraße teilgesperrt: Schaum quillt aus Gullydeckeln

Bleibergstraße teilgesperrt: Schaum quillt aus Gullydeckeln

Die Bleibergstraße musste teilgesperrt werden. Die Suche nach dem Ursprung führte die Einsatzkräfte bis ins Birkental.

Velbert. Schon die Meldung von der Bleibergstraße war kurios: „Da liegt ein Schaumberg auf der Fahrbahn“ lautete am Sonntag , 19.30 Uhr, der Anruf in der Einsatzzentrale der Velberter Feuerwehr. Die berufliche Wache, die daraufhin ausrückte, fand tatsächlich eine skurrile Szenerie vor.

Etwa einhundert Meter vor dem Bahnübergang quoll aus den Löchern eines Gullydeckels dicker, weißer Schaum, der auf der Fahrbahn Richtung Velbert bereits einen fast mannshohen, rund zehn Kubikmeter großen Berg gebildet hatte. Geruch und Konsistenz nach handelte es sich um ein Spül- oder Reinigungsmittel, das in größeren Mengen in die Kanalisation gelangt sein musste.

Da die Straße im Bereich des Schaumhaufens sehr glatt und halbseitig nicht passierbar war, wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeführt. Ein Fortspülen des Schaums kam nicht in Frage, da dieser in den neben der Straße fließenden Eselssieper Bach gelangt wäre. Erste Erkundungen ergaben, dass sich auch unter den Gullydeckeln in Richtung Velbert Schaum befand, außerdem hatte sich auf einem kleinen Wanderparkplatz abseits der Bleibergstraße ebenfalls ein Schaumhaufen aufgetürmt.

Zur Suche nach der Ursache wurden ein freiwilliger Löschzug alarmiert sowie Ordnungsamt und Technische Betriebe (TBV) angefordert. Die Einsatzkräfte kontrollierten die Gullydeckel der Abwasserleitung und verfolgten die Schaumspur bis ins Birkental.

Unterstützt wurden sie dabei von einem ortskundigen Landwirt und seinem Trecker, da die Leitung über mehrere hundert Meter unter einem Acker verläuft. Im Birkental verlor sich die Spur, es kam jedoch weiterhin Schaum nach. Die Einsatzkräfte und TBV-Mitarbeiter kontrollierten deshalb Einläufe und Gullydeckel in den Bereichen Hixholzer Weg, Sontumer Straße, Langenberger Straße und Lieversfeld. Fündig wurden sie lediglich in einem Gully nahe der Sporthalle Langenberger Straße neben dem Berufsschulzentrum, ohne jedoch eine Einleitung zu entdecken.

Da der Schaumausstoß auf der Bleibergstraße und an dem Wanderparkplatz zwischenzeitlich deutlich nachgelassen hatte, wurde die Suche kurz nach Mitternacht abgebrochen. Der Schaumberg auf der Bleibergstraße war außerdem so weit zusammengefallen, dass die Fahrbahn mit Ölbindemittel abgestumpft und die Reste mit einem Kanalspülwagen der TBV beseitigt werden konnten.

Welcher Stoff in die Kanalisation gelangt war, konnte nicht festgestellt werden. Einig waren sich die Einsatzkräfte jedoch, dass mindestens einige hundert Liter des Spül- oder Reinigungsmittels vorsätzlich oder fahrlässig in die Kanalisation eingeleitet worden war. Einsatzende war um 0.22 Uhr.