1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Benzinkanister in Wülfrath auf der Straße in Brand gesetzt

Wülfrath : Benzinkanister auf der Straße in Brand gesetzt

Nach dem Feuer auf der Alten Ratinger Landstraße sucht die Polizei zwei jugendliche Tatverdächtige.

Zwei noch unbekannte Jugendliche haben einen Benzinkanister am Sonntag auf der Alten Ratinger Landstraße in Brand gesetzt. Die Täter flüchteten. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 18.20 Uhr befuhr eine 53-jährige Wülfratherin die Alte Ratinger Landstraße in Richtung Zur Fliethe. Sie sah dabei ein jugendliches Pärchen, das über ein angrenzendes Feld zur Alten Ratinger Landstraße hin ging. Das Duo führte einen weißen Kanister mit sich, den es schließlich in Höhe der Bushaltestelle Heinrich-Heine-Straße auf der Fahrbahn ablegte und nach Angaben der Autofahrerin entzündeten. Der augenscheinlich mit Benzin gefüllte Kanister ging in Flammen auf und verbrannte vollständig auf dem Asphalt. Die Zeugin informierte die Feuerwehr, während sich das Pärchen von dem Brandort in Richtung Heinrich-Heine-Straße entfernte.

Der Schaden dürfte bei
1500 Euro liegen

Die rasch eingetroffenen Einsatzkräfte der Wehr löschten den Brand und stellten einen deutlich erkennbaren Schaden auf der Fahrbahndecke fest. Polizeibeamte konnten das flüchtige Duo im Umfeld nicht mehr antreffen. Der Sachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Das auf etwa 14 Jahre alt geschätzte Pärchen kann folgendermaßen beschrieben werden: Das Mädchen hat braune, kinnlange Haare, eine normale Figur, ist circa 1,60 Meter groß und war bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer Jeans mit auffälligen Löchern. Der Junge hat braune Haare, eine schlanke Figur. Er ist circa 1,60 groß und trug eine schwarze Jacke, eine dunkle Jeans, weiß-schwarze Turnschuhen sowie einen Mundschutz.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den tatverdächtigen Jugendlichen geben können, sich jederzeit mit der Wache in Wülfrath unter Telefon 02058/920 061 80 in Verbindung zu setzen.