Benefiz-Gala zugunsten notleidender Kinder

Das große Konzert findet am 2. Dezember in der evangelischen Kirche in Düssel statt.

Wülfrath. Nach einer längeren Pause kehren die Konzerte für die Aktion „Hilfe für Kinder in Not auf dieser Welt“ in die Kirche nach Düssel zurück. Zu Beginn der Adventszeit am Freitag, 2. Dezember, werden der Direktor der Deutschen Oper am Rhein, Stephen Harrison und Karl-Heinz Nacke, Moderator und Künstlerischer Leiter, ein Wohltätigkeits-Konzert veranstalten. Die Gemeinde in Düssel begrüßt an diesem Abend ab 19 Uhr internationale Solisten, die sich in den Dienst einer guten Sache stellen. „Wir freuen uns sehr, die besondere Atmosphäre in dem Gotteshaus in Düssel wieder erleben zu können“, sagt Stephen Harrison. Das Konzertprogramm verspricht mit den Instrumentalisten Konzertflöte, Trompete und Harfe eine besondere Note.

Für den Wuppertaler Bariton Thomas Laske, der mit dem Windsbacher Knabenchor im Spanische Königshaus konzertierte und aktuell mit den Thomanern musiziert, ist Düssel von seinem Wohnort im Zooviertel aus ein „Heimspiel“. Laske, auch Dozent an der Robert Schuhmann-Hochschule, gehört dem Ensemble der Rheinoper an. Gemeinsam mit dem aus Südkorea stammenden Tenor Daniel Kim, der bereits im Jahr 2014 in Düssel gefeiert wurde, wird Thomas Laske auch eines der schönsten Duette aus der Oper „Die Perlenfischer“ im Konzert singen.

Von der Rumänischen Staatsoper hat die Sopranistin Luzia Faytol den Sprung in das Ensemble der Rheinoper Düsseldorf geschafft. Eine Entdeckung von Stephen Harrison, die innerhalb von zwei Jahren eine unglaubliche Karriere mit vielen Partien von Verdi, Rossini und Mozart interpretiert. In ihrem Programm für Düssel fehlt natürlich auch nicht das „Ave maria“.

Stephen Harrison, Direktor der Deutschen Oper am Rhein

„White Christmas“ wird der Solo-Trompeter Flavius Petrescu gemeinsam mit Stephen Harrison intonieren. Petrescu ist Gast an der Hamburgischen Staatsoper, im Westfälischen Sinfonie-Orchester und der Big-Band des WDR.

Von einem besonderen Kirchenauftritt gemeinsam mit den „Toten Hosen“ in Düsseldorf aus Anlass des 75-jährigen Bestehens des Landes NRW kann das Duo Ivana Mehlem (Harfe) und Klaus-Peter Riemer (Konzert-Flötist) berichten. Riemer, einer der profiliertesten Konzert-Flötisten, hat Konzerte an der Mailänder Scala oder der berühmten Kirche „St. Paul“ in New York absolviert. Also ein musikalischer „Leckerbissen“ für das Düsseler Konzert zum Advent.

Ab sofort soll der Kartenverkauf in Düssel und Wülfrath beginnen. Die Organisatoren hoffen auf eine gut gefüllte Kirche für ein Konzert der besonderen Klasse. Der Eintritt (Spende) für das Konzert beträgt 15 Euro. Red