Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum : Bauhaus-Stil begeistert Kreative jeden Alters

Eine Malaktion im Beschlägemuseum stand im Zeichen der legendären Kunstschule.

Vor 100 Jahren wurde in Weimar das Bauhaus gegründet, das Kunst und Handwerk zusammenführte und der klassischen Modernen viel Impulse gab. Die Resonanz des Bauhauses hält bis heute an und prägt wesentlich das Bild modernistischer Strömungen, obwohl es 1933 durch die Nationalsozialisten zur Selbstaufgabe gezwungen wurde.

Aus Anlass des runden Jubiläums dieser stilprägenden Kunstgewerbeschule hatte das Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum Kinder mit ihren Eltern zu einer besonderen Kunstaktion eingeladen.

Bevor es an Pinsel und Farbe ging, klärte Museumsmitarbeiterin Lea Fernau über die Grundgedanken der legendären Kunstschule auf. „Die Schlichtheit bestand unter anderem darin, dass nur die Grundfarben blau, rot und gelb verwendet wurden, alle anderen Farbtöne lassen sich daraus mischen.“

Besucher setzen die Formensprache des Bauhaus um

Neben Acrylfarben wurden Glitzersteinchen und Federn zu Verfügung gestellt. „Das ist dem derzeitigen karnevalistischen Hintergrund geschuldet.“ Maxima Starke ist mit Feuereifer bei der Sache. „Das ist ein Fuchs im bunten Wald“, erklärt das Nevigeser Mädchen. Ihre Mutter Andrea ist so begeistert, dass sie sich auch eine Leinwand vorgenommen hat.

„Früher habe ich viel gemalt, hatte Kunst-Leistungskurs und wollte das beruflich machen, aber dann kam es anders.“ Jetzt legt sie letzte Hand an ihr Werk, dem ihr gestalterisches Talent anzusehen ist, wie sie mit einfachen Figuren die Formensprache des Bauhauses umsetzte.

„Ich habe ein Traumhaus für meine Familie gemalt“, stellt Azra ihr Werk vor. Glitzersteine bedecken das Dach, viele Blumen blühen drum herum, die von Schmetterlingen beflogen werden. Lea Fernau freute sich, dass die Besucher des Aktionsnachmittags ihrer Kreativität freien Lauf gelassen haben. „Am Anfang waren sie ein bisschen zaghaft, später wurde es richtig wild, vor allem als die Zahnbürsten ins Spiel kamen. Mit denen ließen sich tolle Farbeffekte auf die Leinwand spritzen. Das sieht nicht nur toll aus, sondern machte den Teilnehmern besonders viel Spaß.“