Wülfrath „Rassismus ist ein trauriges Dauerthema“

Wülfrath · Das erste Internationale Kulturfest in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt an der Schulstraße war mit weit mehr als 100 Besuchern ein voller Erfolg.

 Das Ensemble Al Watan hat sich nach der Flüchtlingskrise gegründet.

Das Ensemble Al Watan hat sich nach der Flüchtlingskrise gegründet.

Foto: Tanja Bamme

Die Awo Wülfrath hatte zum ersten Internationalen Kulturfest in die eigenen Räume an der Schulstraße geladen. Mit einem abwechslungsreichen Programm sollte das Publikum in der Zeit von 15 bis 20 Uhr bestens unterhalten werden. Gleichzeitig wollten die Organisatoren um den Vorsitzenden Peter Zwilling ein deutliches Zeichen gegen Rassismus setzen.