1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Autoschau in Wülfrath lockt Massen in die Innenstadt

Wülfrath : Besucher bestaunen edle Karossen

Die 48. Auflage der Autoschau und geöffnete Geschäfte lockten am Sonntag in die Innenstadt.

Der schwarze Mazda MX 5 glänzt in der Sonne. Das nagelneue Cabrio wirkt gerade bei diesem Wetter wie ein Magnet auf die zahlreichen Besucher auf dem Angermarkt. Die meisten wollen nur einmal gucken und staunen, sich vielleicht in ein so tolles Auto hineinsetzen und davon träumen, sich den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen. Für Martina Niebergall dagegen ist das längst Realität. „Ich habe einen fünf Jahre alten Mazda MX 5 zu Hause. Es wird langsam Zeit für einen Neuwagen, und hier kann ich mir das neue Modell ganz in Ruhe anschauen.“ Gemeinsam mit Ehemann Frank Dembeck wird der sportliche Zweisitzer unter die Lupe genommen, die Wuppertalerin schaut sich vor allem Front und Heck ganz genau an.

Männer stehen geduldig Schlange für ein Foto im Mustang GT

Auf dem Heumarkt wird es langsam eng zwischen den Fahrzeugen. Ein Foto von einem der neuen Autos – sei es Audi, Volkswagen, Landrover oder Opel – ist nicht einfach, ständig huschen andere Menschen vor der Kamera her. An dem schicken Ford Mustang GT in „Race Rot“ stehen Männer Schlange, um sich einmal auf den Fahrersitz setzen zu können. Für die meisten Besucher geht es anschließend in die Innenstadt, auf dem kurzen Weg zum Heumarkt riecht es nach Grillbratwurst vom Stand direkt neben dem Kiosk.

Die Sparkasse hat ein Drehrad für die Kinder aufgebaut, ein kleines Mädchen gewinnt einen Plüscheisbären mit rotem Schal, ihr Vater interessiert sich mehr für die Motorräder von Honda und Suzuki, Rennmaschinen, Tourenmaschinen, Enduros. „Guck mal, die ist ja niedlich“, sagt eine junge Frau zu ihrem Freund und zeigt auf ein kleines maisgelbes Motorrad.

Vom Heumarkt aus strömen die Menschen Richtung Altstadt. Geschäfte, Eiscafés und Restaurants sind gut gefüllt, an den Umkleidekabinen der Bekleidungsgeschäfte gibt es Stau – werben die Einzelhändler am verkaufsoffenen Sonntag doch mit Preisnachlässen von bis zu 20 Prozent. Die Mädchen von der Tanzgruppe „Power Dance“ vom Verein Mettmann-Sport zeigen akrobatische Darbietungen. Es duftet nach Waffeln.

„Es ist wirklich etwas los heute“, schwärmt auch BMW-Automobilverkäufer Florian Somme, „das Wetter ist nahezu perfekt für uns, die Geschäfte sind geöffnet, und die Leute müssen ja wegen der Wahl eh raus, das passt alles super.“

 Dann öffnet er einer interessierten Dame die Tür des neuen BMW Z 4 in „Glaciersilbermetallic“ für 56 700 Euro. „Das Auto zieht die Menschen hier wirklich an“, weiß der junge Verkaufsberater, „wir haben heute wirklich schon einige interessante Gespräche geführt. Mal sehen, was darauf in den kommenden Tagen noch folgt.“