Autofahrer (49) verliert die Kontrolle - Trümmerteile verletzen Fußgängerin (34) schwer

Schwächeanfall : Autofahrer (49) verliert die Kontrolle - Trümmerteile verletzen Fußgängerin (34) schwer

Durch einen plötzlichen Schwächeanfall verlor ein Autofahrer in Velbert-Tönisheide die Kontrolle über sein Fahrzeug. Eine medizinische Behandlung im Krankenhaus lehnte der Fahrer ab.

Durch umherfliegende Trümmerteile wurde am Donnerstagabend (21.03.) gegen 18:40 eine 34 Jahre alte Fußgängerin in Velbert-Tönisheide verletzt. Ein 49-Jähriger hatte in Folge eines plötzlichen Schwächeanfalls auf der Nevigeser Straße die Kontrolle über sein Auto verloren.

Auf Höhe der Hausnummer 267 kam der Fahrer links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Die Fußgängerin befand sich während des Zusammenstoßes neben der Laterne und wurde schwer verletzt, berichtet die Polizei Mettmann.

Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 49-Jährige wurde zwar am Unfallort untersucht, lehnte eine weitere Behandlung allerdings ab. Es entstand ein Sachschaden von etwa 16.500 Euro.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung