Velbert-Neviges : Auto stößt frontal mit Trecker zusammen

Zwei Verletzte und hoher Schaden nach Unfall.

Schwerer Unfall auf der Asbrucher Straße (L 353): Der Frontalzusammenstoß eines Autos mit einem Trecker forderte am Mittwochnachmittag zwei Verletzte und einen geschätzten Sachschaden von 165 000 Euro. Aus noch ungeklärter Ursache waren eine 65-jährige Wülfratherin, die mit ihrem schwarzen Mercedes Kombi E350 in Richtung Wuppertal unterwegs war, und ein 23-Jähriger aus Meinerzhagen, der einen Trecker John Deere 6210 R mit Anhänger Richtung Wülfrath steuerte, in einer leichten Rechtskurve auf trockener Straße zusammengestoßen.

Dabei riss das Auto das linke Vorderrad des schweren landwirtschaftlichen Fahrzeugs ab und schleuderte in den Straßengraben. Auf der anderen Straßenseite kippte der Trecker um, wobei der zweiachsige Anhänger auf die Fahrerkabine stürzte. Nachdem um 15.11 Uhr zunächst der Rettungsdienst mit zwei Wagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug zum Asbruch gerufen worden waren, wurde wegen der Schwere des Unfalls kurz darauf auch die hauptamtliche Wache aus Velbert-Mitte nachalarmiert.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten sowohl die Wülfratherin wie auch der junge Mann aus Meinerzhagen ihre Fahrzeuge bereits verlassen. Beide wurden umgehend erstversorgt, der Treckerfahrer anschließend in ein Wuppertaler Krankenhaus, die Frau in das Klinikum Niederberg gebracht. Beide werden intensivmedizinisch behandelt. Lebensgefahr besteht laut den Ärzten nicht.

Die Wehr stellte den Brandschutz sicher, streute ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab und räumte die Trümmer von der Fahrbahn. Da aus dem Trecker eine unbekannte Menge Hydrauliköl ausgelaufen war, wurde die Untere Wasserbehörde informiert. Die schwierige Bergung dauerte bis zum Abend, erst um 19.50 Uhr war die L 353 wieder befahrbar.