1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Ausfahrt Zentrum: Kreisverkehr führt Autofahrer in die Irre

Ausfahrt Zentrum: Kreisverkehr führt Autofahrer in die Irre

Bei einer Stichprobe der WZ landeten am Dienstag innerhalb einer halben Stunde 15 Auto- und Lastwagenfahrer unfreiwillig auf dem Parkplatz des Sportzentrums.

Ratingen. Der Lkw-Fahrer bremst, schaut nach links und rechts, ist irritiert. Er weiß nicht, wohin er fahren muss. Ihm ist sichtlich unangenehm, dass er sich verfahren hat, auf dem Parkplatz des Sportzentrums gelandet ist und sein Gefährt nicht so schnell wieder Richtung Kreisverkehr rangiert bekommt.

„Ich habe mich verfahren, als ich von der Autobahn aus Richtung Wuppertal gekommen bin. Das ist hier aber auch nicht eindeutig, wo man lang muss“, sagt der Fahrer, der anonym bleiben möchte.

Er ist nicht der Einzige, der Dienstag am Kreisverkehr am Sportzentrum den falschen Abzweig nimmt. Auch der Wuppertaler Christian Hacke hat sich verfahren. „Eigentlich wollte ich ins Zentrum Richtung Herminghauspark. Jetzt steht ich hier, na toll“, sagt er, bevor er wendet und weiterfährt.

Zwei Beispiele, die zeigen: Es läuft nicht rund am Kreisverkehr direkt hinter der Ausfahrt der A 535. In einer halben Stunde nahmen am Dienstag 15 Auto- und Lastwagenfahrer, die eigentlich ins Zentrum von Velbert wollten, die falsche Abfahrt Richtung Sportzentrum. Im vergangenen Jahr hatte es bereits wegen der uneindeutigen Verkehrssituation einen Unfall gegeben. Damals krachte ein Bus in das Tor des Geländes.

Seitdem ist das Problem auch der Stadt bekannt. „Besonders wenn dort Lkw reinfahren, wird das zum Problem, weil die schlecht umdrehen können. Da ist auch schon so manches Verkehrsschild beschädigt worden“, sagt Jan Schneider, Leiter der Straßenverkehrsbehörde.

Auf der Suche nach Lösungen hat es laut Schneider im Februar einen Ortstermin mit Vertretern der Bezirksregierung und der Polizei gegeben. „Wir haben dann entschieden, dass die Beschriftung geändert wird“, sagt Schneider. „Bisher stand auf dem Schild ,Sportzentrum Velbert’. Da dachte jeder, dass es über den Zugang zum Sportzentrum ins Zentrum geht. Jetzt wurde der Zusatz ,Velbert’ gestrichen“, sagt Schneider.

In einem zweiten Schritt soll das Schild so versetzt werden, dass es von Autofahrern, die abfahren, früher gesehen wird. „Danach gibt es noch weitere Schritte, die möglich sind, zum Beispiel eine Markierung auf der Fahrbahn“, sagt Schneider, „aber die ganze Sache liegt jetzt erst einmal bei der Bezirksregierung, da sie für die Beschilderung auf der Autobahn zuständig ist.“

Die teilte Dienstag mit, dass das Schild noch versetzt werden solle. Wann, konnte eine Sprecherin der Behörde nicht sagen. Stadt, Bezirksregierung, Polizei und der Kreis Mettmann wollen sich aber auch noch einmal treffen, um darüber zu reden, ob nicht die Zufahrt zum Sportzentrum von der Autobahn komplett dichtgemacht werden kann. „Das wurde uns von der Stadt als Wunsch vorgetragen. Aber so einfach ist das nicht, weil diese Zufahrt planfestgestellt ist. Wir diskutieren trotzdem, ob das möglich ist. Das Ergebnis ist offen“, sagte die Sprecherin.