1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Angetrunkene Fahrerin flüchtet nach Unfall mit Fußgänger​

Velbert : Frau flüchtet nach Unfall mit Fußgänger

Zeugen führten die Polizei auf die Spur der Unfallverursacherin – 70-Jähriger schwer verletzt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ist bereits am Freitagabend eine alkoholisierte Frau (56) geflüchtet, nachdem sie einen Fußgänger angefahren und schwer verletzt hatte. Dank aufmerksamer Zeugen konnte die Unfallverursacherin in der Nähe ausfindig gemacht werden. Die Beamten stellten ihren Führerschein sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Gegen 21.50 Uhr befuhr die Wuppertalerin mit ihrem Kia Sportage die Schwanenstraße in Richtung Schloßstraße. Im Kreuzungsbereich zur Nordstraße wollte sie nach rechts in die Nordstraße abbiegen. Sie kam von der Fahrbahn ab und überfuhr einen 70-jährigen, der sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Gehweg der Nordstraße befand. Der Senior wurde durch die Wucht des Aufpralls zu Boden geschleudert.

Ohne sich um den schwer verletzten Fußgänger zu kümmern, floh die Autofahrerin über die Nordstraße, auf der sie gegen die Front eines am linken Fahrbahnrand abgestellten Audi A 8 stieß. Die 56-Jährige setzte ihre Flucht in Richtung Hohenzollernstraße fort, wo sie im weiteren Verlauf ihr Auto an der Rudolfstraße parkte. Zeugen riefen Polizei und Rettungskräfte zur medizinischen Versorgung des Fußgängers. Der 70-Jährige wurde zur stationären Behandlung ins Klinikum Niederberg gebracht.

Der Atemalkoholtest bei der Unfallverursacherin ergab einen Wert von 0,6 Promille. Zur weiteren Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe auf der Velberter Polizeiwache Velbert angeordnet und durchgeführt. Der Wuppertalerin wurde bis auf weiteres das Führen jeglicher führerscheinpflichtigen Fahrzeuge untersagt.