1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

An Halloween ist mächtig was los in Wülfraths Innenstadt

Wülfrath : Geister treiben ihr Unwesen in der Kalkstadt

Zu Halloween bieten sich in Wülfrath zahlreiche Gelegenheiten, zum Gruseln und Feiern.

Auch in der Wülfrather Innenstadt ist Halloween angekommen: Der Verband Wülfrath pro veranstaltet am 31. Oktober zum ersten Mal einen Halloween-Abend und hofft, dass jede Menge Hexen, Zauberer und Gespenster den Weg in die Innenstadt finden. „Wer verkleidet kommt, kann an der Kostümprämierung teilnehmen“, kündigt Dirk Herbener vom Vorstand an.

Die Kostüme der Teilnehmer bis sechs Jahre werden ab 18.30 Uhr prämiert, die der Sieben- bis 15-Jährigen um 19 Uhr und die der 16- bis 99-Jährigen um 19.30 Uhr. „Für den Gewinner in der jeweiligen Kategorie gibt es in Anlehnung an ,Süßes oder Saures’ einen Topf mit Süßigkeiten und einen Pokal“, so Herbener. „Wie wir die Prämierung vornehmen, entscheiden wir spontan, am liebsten unter dem Applaus des Publikums.“

Ein Cocktail-Taxi bietet am Heumarkt gruselige Getränke an

Am Heumarkt steht ein Foodtruck, der Burger und Crêpes verkauft, und ein Cocktail-Taxi, das entsprechend gruselige Getränke anbietet. „Es gibt natürlich passende rote und orangefarbene Cocktails wie die Bloody Mary“, verspricht Dirk Herbener. An der „Schäfchen-Gruppe“ sorgt ein DJ für Party-Stimmung, in der ehemaligen Metzgerei Schultheiss gibt es außerdem Kartoffelsuppe und Halloween-Punsch von Wülfrath pro.

„Wir hoffen, dass der Abend genauso einschlägt wie der Karibische Abend im Sommer“, sagt Herbener, „aber wir wissen natürlich nicht, wie es läuft. Wir probieren es einfach.“ Nach dem großen Erfolg mit der Sommerveranstaltung sei die Idee entstanden, auch im Herbst eine Aktion zu organisieren. „Wir hoffen auch, dass möglichst viele Geschäfte mitmachen und entsprechend dekorieren, aber das werden einige wohl spontan entscheiden. Wir feiern jedenfalls bis 22 Uhr.“

Jetzt schon können sich Kinder an der Halloween-Rallye beteiligen: In den Geschäften wurden Kürbisse verteilt und mit Buchstaben versehen, die auf einer Rallyekarte eingetragen werden müssen. „Die Karten können in der ,Brillonette’ abgegeben werden“, sagt Dirk Herbener. „Um 18 Uhr ziehen wir den Gewinner, der ebenfalls Süßigkeiten und einen Pokal bekommt.“

Auch bei der WüRG findet unter dem Motto „JetzrocktasHaus“ wieder eine Halloween-Party mit Offener Bühne statt. „Wir wollen jungen Bands eine Auftrittsplattform bieten“, erklärt Silke Biesterfeld, die die „Gen-WüRG“ leitet, die Jugendabteilung der WüRG. „Jeder kann kommen und bekommt ungefähr 20 Minuten Zeit, um zwei oder drei Stücke zu präsentieren. Früher hatten wir bis zu neun Gigs“, erinnert sie sich.

WüRG will Offene Bühne trotz Nachwuchsmangel anbieten

„Leider haben wir – wie viele andere Vereine auch – Nachwuchsprobleme. Jugendliche haben den Schuldruck und offensichtlich immer weniger Lust, neben der Schule noch ein Instrument zu lernen oder sich auf andere Termine festzulegen“, vermutet Biesterfeld. „Das ist natürlich schade. Aber wir werden die Offene Bühne weiter anbieten.“

Wenn der Band-Nachwuchs am Halloween-Abend fehle, sei das aber kein Problem: „Dann gibt es Musik aus der Konserve. Und natürlich sind alle Besucher eingeladen, verkleidet zur Party zu kommen. Wer verkleidet kommt, bekommt ein Getränk umsonst“, kündigt sie eine besondere Aktion an.

Das Haus der WüRG wird selbstverständlich auch mit Spinnen, beleuchteten Geistern und Grablichtern am Eingang dekoriert.