1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Altstadtmanagerinnen laden Nevigeser zu Sprechstunden ein

Velbert-Neviges : Altstadtmanagerinnen laden zu Sprechstunden ein

Online-Beteiligung zur Umgestaltung der Altstadt endet am Sonntag.

Von ihren neuen Arbeitsplatz aus haben Eva Dannert und Julia Ostkamp ihr Aufgabenfeld stets im Blick. Die Altstadtmanagerinnen bieten ab Donnerstag, 9. September, in dem Coworking Space im ehemaligen Gassmann-Kaufhaus an der Bernsaustraße 1 regelmäßig persönliche Sprechstunden an. Die Nevigeser Bürgerschaft, Eigentümer von Immobilien, Gewerbetreibende und Interessierte können künftig an jedem Donnerstag zwischen 10 und 12 Uhr mit den Altstadtmanagerinnen ins Gespräch kommen. Sie können ihre Fragen oder Anliegen rund um die Arbeit des Altstadtmanagements klären und sich über laufende Maßnahmen sowie Fördermöglichkeiten informieren.

Im Fokus steht das
Integrierte Handlungskonzepts

Seit Februar dieses Jahres unterstützen die beiden Altstadtmanagerinnen die Stadt Velbert bei der Umsetzung von Maßnahmen des „Integrierten Handlungskonzepts zur Stärkung des Ortszentrums Velbert-Neviges“. Im Fokus stehen dabei unter anderem der Altstadtfonds, das Flächen- und Leerstandsmanagement sowie der Austausch und die Vernetzung mit zahlreichen Gruppen Nevigeser Akteure.

Um die Beratung vor Ort sicher zu gestalten, müssen die derzeit geltende Coronaschutzverordnung und die AHA-Regeln eingehalten werden.

Zusätzlich zur Sprechstunde können Anliegen weiterhin per E-Mail oder Telefon kommuniziert werden. Eine persönliche Terminvereinbarung außerhalb der Sprechzeiten ist ebenfalls möglich. Bei Fragen sind Eva Dannert unter Telefon 0151/610 600 67 und Julia Ostkamp unter 0151/547 420 91 sowie jeweils per E-Mail an neviges@stadt-handel.de zu erreichen.

Darüber hinaus macht die Stadtverwaltung noch einmal darauf aufmerksam, dass alle Nevigeser Bürger und Akteure weiter herzlich eingeladen sind, noch bis Sonntag, 12. September, sich mit ihren Anregungen im Zuge der Online-Beteiligung für die Umgestaltung des Altstadtkerns einzubringen. Die Befragung ist unter dem unten stehenden Link zu finden.

Zuvor hatte – wie die WZ berichtete – am 1. September vor Ort in Neviges eine offene Öffentlichkeitsbeteiligung stattgefunden, bei der die Stadtverwaltung bereits viele Hinweise und Vorschläge entgegennehmen konnte.

Ziel der Beteiligungen ist es, Ideen dafür zu sammeln, wie die Nevigeser Altstadt attraktiver gestaltet werden kann. Dafür ist es geplant, die Straßenzüge in diesem Bereich in den kommenden Jahren umzugestalten, insbesondere die Elberfelder Straße sowie die daran angrenzenden Straßen. Im Zuge der Umgestaltung soll ein harmonisches Gesamtbild entstehen, zum Beispiel durch aufeinander abgestimmte Gestaltungselemente wie Sitzbänke und Pflanzkübel sowie durch eine einheitliche Gestaltung des Straßenbelags. Die Stadt Velbert freut sich auf viele weitere Anregungen.

survey.lamapoll.de/
Beteiligung-Neviges