58-Jähriger stirbt bei Unfall - A535 Richtung Wuppertal lange gesperrt

Autobahn : 58-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall - A535 Richtung Wuppertal lange gesperrt

Bei einem Unfall auf der A535 ist ein 58-jähriger so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Auf der A535 ist am Mittwochabend ein Velberter mit seinem Auto tödlich verunglückt. Der 58-Jährige zog mit seinem Daimler einen Anhänger auf dem ein VW Bulli befestigt war, auf Höhe der Anschlussstelle Velbert schaukelte sich der Anhänger laut Polizei plötzlich auf, was dazu führte, dass der Mann die Kontrolle über sein Auto verlor.

Das Fahrzeug prallte nach links gegen ein Betonwand und wurde von dort zurückgeschleudert. Pkw und Anhänger kippten um und blieben auf der Seite liegen. Der Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt. Er wurde durch die Feuerwehr mit schweren Gerät befreit.

Die Verletzungen des 58-Jährigen waren jedoch so schwer, dass er wie die Polizei berichtet, trotz Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Autobahn war in Richtung Wuppertal für die Dauer des Rettungseinsatzes komplett gesperrt.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung