1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

500-Euro-Spende für „Kids on Tour“ dank Wülfrather Fotokalender

Wülfrath : 500-Euro-Spende für „Kids on Tour“ dank Fotokalender

Der Verein kann sich über finanzielle Unterstützung für Ausflüge freuen, nachdem die Fahrt im Sommer leider abgesagt werden musste.

. Er hängt an zahlreichen Wänden, nicht nur in Wülfrath: Der Jahreskalender „Malerisches Wülfrath“ des Fotografenquartetts Rosi Stöcker, Peter Emmert, Peter Klückmann und F. Thomas Müller. Auch die bereits siebte Auflage war im vergangenen Jahr in wenigen Wochen ausverkauft. 100 Stück haben die Fotografen drucken lassen, 13 Fotografien waren mit dem Titelbild passend in Szene gesetzt. Der Reinerlös aus dem Verkauf der Kalender geht auch in diesem Jahr wieder an den Verein „Kids on Tour“.

Bei einer Spendenübergabe im Café Meiners freute sich die zweite Vorsitzende des Vereins, Sarah Sistig, mindestens genauso sehr über das Treffen wie die Fotografen selbst. „Das Geld fließt in unseren Spendentopf, aus dem wir unsere Fahrten bezahlen“, verdeutlichte die stellvertretende Vorsitzende und bedankte sich herzlich für 500 Euro. Eine mehrtägige Tour wird es für die Kinder in diesem Jahr aber noch nicht geben. „Derzeit planen wir einen Tagesausflug im Herbst. Mehr ist aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht realisierbar“, gab Sistig weiter an.

Die Spendenbereitschaft ebbte in der Zeit der Corona-Krise hingegen nicht ab. So erhielt der Verein erst vor wenigen Wochen eine große Spende von einer Apotheke aus Wuppertal-Vohwinkel. Und auch die Postkarten, der über den Unverpaktladen Grünkorn verkauft werden und die Motive des Fotografen F. Thomas Müller zeigen, kamen dem Verein zugute. Insgesamt 700 Euro sind auf diese Weise bereits für den guten Zweck zusammengekommen.

Für Sarah Sistig sind es viel mehr die Kinder, die wieder für den Verein begeistert werden müssen. Wie viele Familien durch die anhaltende Pandemiezeit verloren gegangen sind, kann der Verein zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht ermitteln. Für die vier Fotografen steht jedoch fest, dass es auch eine achte Auflage ihres beliebten Kalenders geben wird. „Und der soll bereits im nächsten Monat an den bekannten Verkaufsstellen ausliegen“, versichert Peter Klückmann, der wieder 100 Exemplare drucken lassen möchte. „Das ist eine Anzahl, die wir immer ohne weiteres verkauft bekommen“, ist sich auch Peter Emmert sicher, der ergänzt, dass die Druckkosten von den vier Fotografen vorfinanziert werden.

Welches Titelbild den neuen Kalender schmücken wird, haben die Vier ebenfalls bereits verraten. „Es wird das tolle Bild vom Heumarkt sein, das es auch als Postkarte zu kaufen gibt. Geschossen wurde es von F. Thomas Müller“, verrät Peter Klückmann, der die anderen Motive aber noch unerwähnt lässt. Ein bisschen Spannung muss schließlich bis zum Verkaufsstart des Kalenders erhalten bleiben.