Kriminalität: 50-Jährige in Velbert sexuell belästigt - Ist der Täter auch ein Exhibitionist?

Kriminalität : 50-Jährige in Velbert sexuell belästigt - Ist der Täter auch ein Exhibitionist?

Ein Unbekannter grapscht eine 50-Jährige an. Kurz darauf zeigt sich ein Exhibitionist in der Nähe Kindern. Es könnte einen Zusammenhang geben: In beiden Fällen ist ein auffälliges Kleidungsstück im Spiel.

Velbert. Ein Unbakennter hat am Montagmorgen gegen 7:30 Uhr eine 50-jährige Frau an der Bahnhofstraße in Velbert sexuell belästigt. Das teilt die Polizei mit - und bittet um Hilfe bei der Suche nach dem Täter.

Die Frau war laut den Ermittlern zu Fuß unterwegs, als sich ihr in Höhe der Hausnummer 44 der Mann unbemerkt von hinten näherte und sie "unsittlich im Schrittbereich und am Gesäß berührte", so die Beamten. Die geschockte Frau drehte sich um und beobachtete, wie der Täter über die Bahnhofstraße wegrannte, dann in die Höfer Straße abbog und dort in den Büschen verschwand.

Den Täter beschrieb die Frau wie folgt:

- etwa 1,70 Meter groß

- Er trug eine blaue Arbeitshose, eine Mütze sowie einen dunklen Rucksack

- besonders auffällig: Der Mann trug zum Tatzeitpunkt eine neongelbe Jacke.

Erst am Nachmittag wurde die Polizei über den Vorfall informiert.

Am selben Morgen gegen 7:40 Uhr zeigte sich ein Exhibitionist mehreren Kindern an der Oststraße und der Nordstraße "in schamverletzender Weise", so die Polizei. Die Parallelität: Auch dieser Mann soll zum Tatzeitpunkt eine neongelbe Warnweste getragen haben. Ob es zwischen den beiden Taten einen Zusammenhang gibt, ist derzeit Bestandteil der Ermittlungen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter 02051/ 946-6110. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung